Wenn ich einen Ring aus Magneten mit etwas Abstand mit einem weiteren Ring umgebe, wird der innere Ring dann gleichmäßig angezogen und schwebt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habs nich nicht probiert... aber eher nicht.

Warum? Ich stelle mir das so vor wie wenn ein Gewicht horizontal von 2 Seilen gehalten wird (wie eine Straßenlampe).

Bei einer derartig gespannten Straßenlampe kann man den Winkel der gespannten Seile nicht gegen Null gehen lassen, weil dann die Seilkraft gegen Unendlich gehen würde.

So sehe ich das bei deinem Problem auch>>> die Magnetkraft müsste unendlich groß werden ... und das tut sie eben nicht.   .... Von den bereits angemerkten Instabilitäten mal abgesehen--- die könnte man durch eine Führung unterbinden, runter fallen würde der MAgnet aber trotzdem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja theoretisch ja, aber in der Realität wird er nie in überall die exact gleiche Entfernung haben und wird deswegen angezogen. Schweben würde er auch nicht. Wenn man den Magneten hochhebt fällt der Ring runter. Oder wird angezogen wenn er nicht gleichmäßig nach unten fällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von W00dp3ckr
24.11.2016, 20:27

Nein, auch theoretisch nicht. Weil Du immer Fluktuationen hast, musst Du ausrechnen, was passiert, wenn Du den Ring um ein dx auslenkst. Dann gibt es keine Rückstellkraft, sondern eine Kraft, die die Auslenkung vergrößert.

0

Nein, wahrscheinlich nicht, sondern er wird von einer Seite angezogen und klebt am Magneten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von philstrie
24.11.2016, 20:20

schade

0

Was möchtest Du wissen?