Wenn ich einen Handwerker oder eine Dienstleistung mit bereits versteuerten Geld bezahle, müssen darauf noch einmal Steuern bezahlt werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Besteuert wird einerseits der Waren-/Dienstleistungsumsatz (Umsatzsteuer), andererseits der Vermögenszuwachs (ESt). Wenn also Person A einen Dienstleister B bezahlt, dann enthält der Rechnungsbetrag Umsatzsteuer (die B an das FA abführt/verrechet), und den Gewinn aus dem Rechnungsbetrag selbst muss B versteuern. Es spielt steuerrechtlich keine Rolle, dass A diese Rechnung aus bereits versteuertem Geld bezahlt hat; es handelt sich um zwei völlig getrennte Rechts- und Besteuerungsverhältnisse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Steuern müssen immer bezahlt werden.

Einen Teil der Kosten könnte man über den Lihnsteuerjahresausgleich zurück holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
29.09.2016, 01:20

Der Lohnsteuerjahresausgleich kann nur vom Arbeitgeber durchgeführt werden. Wie jedoch sollte dieser Kenntnis von den haushaltsnahen Dienstleistungen des Fragestellers haben und diese beim Ausgleich einpflegen?

1

Natürlich, denn dessen Rechnung beinhaltet wieder Mehrwertsteuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Takeshee
29.09.2016, 01:10

Das verstehe ich nicht, das Geld wechselt doch nur den Besitzer und wurde bereits versteuert.

0
Kommentar von Takeshee
29.09.2016, 09:25

Wenn ich dass nun richtig sehe, wird also das Geld bei jeden Besitzerwechsel besteuert. Wenn man dies genau nimmt, gehört das Geld im vollen Umfang den Staat. Dazu ein Beispiel: Wenn ich ein Maler mit 100 Euro bezahle muss der Empfänger eine Steuer darauf abführen. Von den 100 Euro bleibt nun ungefähr 80 Euro übrig. Wenn nun der Maler einen Klempner beauftragt etwas zu reparieren, was 80 Euro kostet, müssen wieder Steuern abgeführt werden und es bleiben nur noch von den ursprünglichen 100 Euro 64,80 Euro übrig. Wenn nun die Frau vom Klempner zum Friseur geht und dies genau 64,80 Euro kostet, erhält das Finanzamt wieder Steuern. Obwohl das Geld doch schon mehrmals besteuert wurde. Ich frage dies alles nur, weil mir ein Dienstleister das Angebot gemacht hat, wenn ich keine Rechnung verlange, es billiger zu machen. Da ich nun bereits ihn mit versteuerten Geld bezahle, mache ich mich doch nicht strafbar, oder?

0

Nicht Geld selbst wird versteuert, sondern Einnahmen und Ausgaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?