Wenn ich eine weibliche Geflüchtete heirate, erhöht das ihre Chancen dass sie nicht zurück muss?

6 Antworten

Auch wenn Ihr Euch aufrichtig liebt, wird man Euch immer gern unterstellen, dass das nur eine Scheinehe ist.

Der Frau eines meiner Kumpels hat man deswegen ziemliche Probleme gemacht. Sie stammt aus der Ukraine und musste noch nie irgendwelche staatliche Hilfe in Anspruch nehmen, und trotzdem wurde sie auf dem Amt behandelt, wie eine Aussätzige.

"Man" wird sicherlich niemandem was unterstellen!

Wenn Beamte jemanden diskriminieren, sollte man sich beim Dienstherrn beschweren. In den Ämtern sitzen leider allzu häufig ewig Vorgestrige...

1

Wenn Du eine Ausländerin heiratest - egal ob geflüchtet oder nicht - bekommt sie automatisch eine Aufenthaltserlaubnis, solange die Ehe besteht - - - vorausgesetzt es besteht kein Verdacht auf eine Scheinehe zwecks Erschleichen eines dauerhaften Aufenthalts.

Ja sie kann in Deutschland bleiben wenn du einen Deutschen Pass hast. Solltest dir aber sicher sein das sie dich wirklich liebt.

Das kann ja wohl kaum einer nachprüfen.

0

kommt drauf an wie sie sich benimmt, beghet die trotzdem nur straftaten muss die wohl zurück

Wenn du sie heiratest weil du Sie gern magst also echte Ehe darf sie hier bleiben.

Falls du das nur oder sogar gegen Bezahlung machst damit sie hier bleiben kann (Scheinehe), kannst du dadurch in große Schwierigkeiten kommen.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Scheinehe

Was möchtest Du wissen?