wenn ich eine Ausbildung nicht bestehe ist das gleichzusetzen mit einen Ausbildungsabbruch?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

- Nicht bestanden ist nicht bestanden

Bei nicht bestanden hast du die Möglichkeit dich suf deinem Hosenboden zu setzen und zu lernen und sie nochmals wiederholen..

Nicht bestanden passiert vielen Menschen und ist kein Beinbruch..

aber es zeigt du hast dich bemüht und alles durchgezogen bis zum ende ..

- Abgebrochen ist abgebrochen

Was auch viele Menschen machen - aus welchen Gründen auch immer. Nur interessiert es niemand.

Abbruch kann bedeuten: kein bock, gibt schnell auf, ist nicht belastbar, steckt schnell den Kopf in den Sand, tut nichts usw.

Aber auch abbrechen ist kein Beinbruch.. entweder es liegt einem oder nicht..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst die prüfung?

Wenn du sie nicht bestehst kannst du sie nach einem jahr wiederholen

Die ausbildung abgebrochen hast du wenn du iwann vor bestandener prüfung mit der ausbildung aufhörst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adlersammy
04.03.2017, 09:56

Und wenn ich durchgefallen bin und dann nicht mehr hingehe?

0

Nein denn dann hast du nochmal die Chance die Prüfung ein halbes Jahr später zu wiederholen, wozu ich auch raten würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kannst ja wiederholen und besser machen?

ansonst frage den vertauenslehrer oder/ und den azubi wart der kammer?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adlersammy
04.03.2017, 09:56

Nein ich werde nicht wiederholen

0
Kommentar von adlersammy
04.03.2017, 10:16

Also du meinst vorher abzubrechen wäre besser gewesen?

0

Was möchtest Du wissen?