Wenn ich eine 100 prozentige Sanktion bekomme. Bekomme ich wenigstens die Krankenversicherung bezahlt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

100% Sanktion: Krankenversicherung

Nachfolgende Regelung aus 2013 gilt glaube ich  auch jetzt noch

Regelungen für erwerbsfähige Hilfebedürftige ab 25 Jahren
vor:

bei einer zweiten und jeder weiteren wiederholten
Ablehnung innerhalb einer Ein-Jahresfrist fallen die
ALG II Leistungen vollständig weg (100% Kürzung),
auch die Leistungen für Unterkunft und Heizung
(gesteigerte verschärfte Sanktionsstufe)

Für junge Erwachsene von 15 bis unter 25 Jahren sind
verschärfte Sanktionen vorgesehen:

bei einer ersten wiederholten Ablehnung innerhalb eines Jahres entfällt das
gesamte ALG II, auch die Leistungen für Unterkunfts- und Heizkosten.
Der
Leistungsträger (ARGE, Optionskommune) kann einzelfallbezogen die
Unterkunfts- und Heizkosten weiterzahlen oder rückwirkend übernehmen,
wenn sich der junge Erwachsene nachträglich bereit erklärt, seine
Pflichten zu erfüllen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer 100 % Sanktion stellst du ganz einfach einen Antrag auf Lebensmittelgutscheine,dass muss dir dein SB - normalerweise von selber sagen und zwar nicht erst ab 100 %,sondern wenn die Sanktion über 30 % liegt !

Bekommst du Lebensmittelgutscheine,dann wird auch weiterhin dein Beitrag zur Kranken und Pflegeversicherung gezahlt und ja,du musst auch dann weiterhin Einladungen folgen und dich an deine Mitwirkungspflicht halten,wenn nicht,dann droht dir nach der Sanktion eine erneute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du 100% sanktioniert wirst, dann bekommst du garnichts mehr: keine krankenversicherung, kein mietanteil, kein regelsatz. du musst für die kosten selber aufkommen oder wirst eben deine wohnung verlieren und schulden bei der krankenkasse machen.

unter bestimmten voraussetzung könnten lebensmittelgutscheine beantragt werden, dann werden auch erstmal krankversicherungsbeiträge weiter gezahlt. setzt voraus das du dann deinen pflichten nachkommst.

versuchs doch mal mit arbeit.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du eine 100 % Sanktion bekommst, ist das erst einmal zu 99 % deine eigene Schuld.

Darüber hättest du dir VORHER Gedanken machen müssen.

Da in Deutschland Krankenversicherungspflicht besteht, bist du auch weiter versichert. Es läuft natürlich ein Beitragsrückstand auf. Bis dieser beglichen ist, wirst du dann nur noch in Notfällen behandelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von haufenzeugs
17.04.2016, 13:32

wessen schuld es ist, war überhaupt nicht die frage. die krankenversicherung kann auch bei 100% weiter gezahlt werden seitens des jc. man muss sich dann eben kümmern.

0

Auch bei einer 100% Sanktion werden weiterhin die KV-Beiträge übernommen.

Man muss ja schon ziemlich einiges schleifen lassen um eine 100% Sanktion zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von international90
17.04.2016, 03:04

Ich werde nämlich die Maßnahme ablehnen in der sie mich schicken wollen. Deswegen rechne ich mit einer 100 prozentigen Sanktion.

0

Ja, Miete wird auh weiter gezahlt UND bekommst Lebensmittelgutscheine für Lebensmittel und Hygieneartikel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von international90
17.04.2016, 02:54

Laden die mich auch weiterhin ein ?

0

Was möchtest Du wissen?