Wenn ich ein Handy finde und es der Polizei abgebe, habe ich dann dort Recht auf Finderlohn?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn Du den Fundgegenstand abgibst, wird ein Protokoll erstellt. da wird selbstverständlich auch Dein Name und Deine Adresse mit angegeben. Allerdings zahlt nicht die Polizei den Finderlohn, sondern der Eigentümer des Handys.

tommy1T 14.09.2017, 14:43

wenn er das will, das ist nicht pflicht...

0

Den Finderlohn kannst du verlangen. Gib eine schriftliche Erklärung darüber mit bei der Polizei ab.

Natürlich bekommst du den Finderlohn nicht von der Polizei, sondern nur vom Besitzer, falls er sich meldet. Sollte er das nicht tun, gehört es nach sechs Monaten dir.

Von der Polizei bekommst du garkein Geld.
Erst wenn der Besitzer gefunden wird und das Handy einen gewissen Wert hat.

Zitat: http://www.juraforum.de/ratgeber/zivilrecht/finderlohn-so-berechnen-sie-die-hoehe#


Die Höhe des Finderlohns berechnet sich wie folgt:




Fundsache hat einen Wert bis 500 Euro:   Finderlohn in Höhe von 5 % des Wertes
Fundsache hat einen Wert über 500 Euro:   Finderlohn in Höhe von 25
Euro (5 % von 500 Euro) plus 3 % von dem über 500 Euro hinausgehenden
Wert
Fundsache hat nur für den Verlierer einen Wert:   Finderlohn wird nach dem billigem Ermessen des Verlierers festgesetzt
Fundsache ist ein Tier:   Finderlohn in Höhe von 3 % des Wertes
Fundsache wird in einem öffentlichen Verkehrsmittel oder in einer Behörde gefunden:   es gibt keinen Finderlohn, wenn das Fundstück nicht einem Wert von 50 Euro entspricht; darüber hinaus gibt es nur die Hälfte des normalen Finderlohns (§ 978 BGB)


Ich habe durch einen Vertrag 1€ für mein Handy bezahlt, also würdest du 5Ct. als Finderlohn bekommen..

Ich glaube nicht, dass da einer 5% eines Handys mit hohem Neupreis geben würde. Wäre aber eine nette Geste, wenn es für den Fund ein kleines Geschenk geben würde.

FataMorgana2010 14.09.2017, 14:36

Es kommt nicht darauf an, was du für dein Handy bezahlt hast, sondern darauf, was das Handy wert ist. 

Stell dir vor, du verlierst ein Schmuckstück, dass du geschenkt bekommen hast - hat das dann einen Wert von Null? 

0
Hochantenne 14.09.2017, 14:39
@FataMorgana2010

Gegenfrage - das Schmuckstück ist satte 20000 wert, würdest du einem Finder einen Tausender zahlen wollen?

0
Othetaler 14.09.2017, 14:50
@Hochantenne

Das will wohl keiner. Der Besitzer wird aber nicht darum herumkommen, wenn er das Schmuckstück zurückhaben will.

0
GanMar 14.09.2017, 15:20
@Hochantenne

§ 971 BGB: "...Der Finderlohn beträgt von dem Werte der Sache bis zu 500 Euro fünf vom Hundert, von dem Mehrwert drei vom Hundert..." - es wären also 610 EUR zu zahlen.

0
Othetaler 14.09.2017, 14:40

Dem Finder stehen bei einem Wert bis 500 Euro 5 % zu. Darüber sind es weitere 3 %.

Finderlohn bei einem 1.000 Euro Handy: 65 Euro. Und das ist nicht freiwillig, sondern gesetzlich geregelt.

1

Willst du wegen der paar EUR jetzt ein Fass aufmachen?

Grundlage ist der Zeitwert, nicht der Neupreis.

Den Finderlohn musst du direkt gegenüber dem Eigentümer geltend machen, da kümmert sich die Polizei nicht drum

dopllepert 14.09.2017, 14:34

Aber wie soll ich den Eigentümer denn erreichen, wenn die Polizei ihm das Handy sofort gibt?

0

Ein RECHT auf Finderlohn hast du nicht.

Es ist nur so, dass du ggf. das Handy nach einer Zeit selbst wieder abholen darfst, wenn es der Besitzer nicht tut. Normalerweise sind die Besitzer aber so nett und geben dir ein bisschen Finderlohn.

Von der Polizei selbst bekommst du da gar nichts!

FGO65 14.09.2017, 14:34

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__971.html

Es besteht ein Recht auf Finderlohn!

1
Hello1989 14.09.2017, 14:35
@FGO65

so ist der Finderlohn nach billigem Ermessen zu bestimmen.

Er kann dir also auch gar nichts geben

0
FataMorgana2010 14.09.2017, 14:39
@Hello1989

Vielleicht solltest du mal genauer lesen. Das mit dem "billigen Ermessen" gilt nur dann, wenn der gefundene Gegenstand nur für den Eigentümer einen Wert hat. Ansonsten: 5% und so weiter. 

0
tryanswer 14.09.2017, 14:36

Doch, es gibt ein Recht auf Finderlohn, welches man sogar einklagen kann, jedoch nur - wie du schon richtig sagst - vom Besitzer. (§ 971 BGB)

0

Von denen bekommst du nichts. Aber sie werden deine Daten notieren und dem Besitzer weitergeben.

Was möchtest Du wissen?