Wenn ich ein Buch schreiben will, wie ist das mit Urheberrecht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe dazu ein Zitat gefunden: Quelle: https://www.bwlh.de/fachanwalt/Urheberrecht/urheberrecht.html

Welche Gegenstände können nicht geschützt werden?

Ideen als solche sind nicht - auch nicht urheberrechtlich - geschützt. Insoweit verbleibt der Grundsatz “die Gedanken sind frei” in jeder Hinsicht. Erst eine konkrete Ausdrucksform der Idee kann Urheberrechtsschutz erlangen: Der Autor eines Buches über die Geschichte Deutschlands mag Urheberrechtsschutz hinsichtlich dieses Buches haben. Er kann deswegen jedoch nicht die “Idee” eines Werkes über die Geschichte Deutschlands untersagen. Wer bspw. eine bestimmte Idee eines Internet-Unternehmens im Wege einer persönlichen geistigen Schöpfung realisiert, geniest Urheberrechtsschutz für die so entstandene Homepage - die Idee als solche kann gleichwohl aufgegriffen werden.

Der Urheberrechtsschutz umfasst i.d.R. nicht Titel (mögl. markenrechtl. Werktitelschutz), Namen, Slogans (streitig) und ähnlich kurze Bezeichnungen. Erfasst werden (mangels Schöpfungshöhe) ebenfalls nicht Massenartikel durchschnittlichen “Schaffens”.

Ich würde nicht direkt die Namen Albae verwenden. Sicher fällt dir mit etwas Kreativität ein passender Name ein. Das Urheberrecht schützt Weke u.a auch Bücher und Texte wenn: Eine hohe, persönliche,  geistigen Schöpfung realisiert wird! ( Das ist bei dem Buch "Die Legenden der Albae und Die Zwerge") ja sicher der Fall.

Gilt dann später auch für dein Buch! Viel Erfolg

VG

Der Begriff als solche ist nicht urheberrechtlich geschützt. Sehr wohl aber, was der Originalautor daraus gemacht hat.

Wenn du "deine" Albae anders entwickelst, gehören sie dir.

Vergleiche die Elben von Tolkien mal mit denen von Raymond Feist in der Midkemia-Reihe! Ja sie haben Gemeinsamkeiten, die "Eledhel", "Moredhel" und "Glamredhel" von Feist kleingen tolkineesk, aber...Feist hat sie durchaus eigenständig entwickelt. Ebenso die Zwerge bei Feist...

Lies dir das mal durch, dann verstehst du was ich meine und hast ein gutes Beispiel, wie du "deine" Albae selber entwickeln könntest nach DEINEN Vorstellungen.

Dazu nochmal eine Frage, in den meisten Büchern sind Elben ja ähnlich, also so Wesen die in Wäldern leben, und rein sind, hübsch usw. . Die Albae sehen aus wie Elben, aber Tagsüber färben sich ihre Augen komplett schwarz, außerdem bekommen sie schwarze linien im Gesicht wenn sie wütend werden. Zudem lieben sie die Kunst, z.B. Skulpturen aus Knochen, Bilder mit Blut gemalt usw. Wäre es gegen das Urheberrecht wenn ich die groben Züge behalte? Also mit der Kunst, und die Merkmale mit den Augen und Linien?

0

Da besteht sicherlich ein Urheberrecht, kannst jedoch beim Autor nachfragen, ob Du das nutzen darfst. Im Fall der Fälle schriftlich geben lassen.

Was möchtest Du wissen?