Wenn ich ein Auto von 19-Zoll-Reifen auf 21-Zoll-Reifen wechsele, muss dann nicht der Tachometer sowie der Kilometermesser an den neuen Umfang angepasst werden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Deine Reifen wechseln nicht die Zoll,  sondern deine Felgen. Der Querschnitt der Reifen wird dann kleiner. Man spricht dann von Niederquerschnitts Reifen. Außerdem brauchst du auch eine ABE dafür. Natürlich gibt es auch größere Reifen, die sind aber dann bestimmt nicht für dein Auto zugelassen.

Hallo!
Wenn du von einer 19-Zoll-Felge auf eine 21-Zoll-Felge wechseln möchtest, dann sollte der Reifenquerschnitt kleiner werden.
Wichtig ist, dass der Umfang gleich bleibt.

Tacho und Kilometerzähler basieren auf einer Drehzahlmessung und sind abhängig vom Abrollumfang der Räder.

Wenn die reifen auf deinem Auto erlaubt sind und den gleichen umfang haben, musst du nichts ändern. Sogesehen muss der Reifenquerschnitt kleiner werden, damit der umfang gleich bleibt. Wenn dies nicht der fall ist, müsstest du handeln. Allerdings wären diese reifen dann nicht erlaubt

Das kann man so nicht genau sagen. Aber normalerweise geht das nach Reifenumfang. Dann muss der Tacho nicht angeglichen werden.

Bei abweichenden Reifenumfang muss der Tacho angeglichen werden. Dazu kann ich aber sagen, das die Veränderung was für Experten ist, das macht der TÜV nicht so einfach mit.

Wenn der Radumfang größer ist ja ist er gleich dann nein (285/35)

Der UMFANG bleibt doch GLEICH

Was möchtest Du wissen?