Wenn ich den Vater meines Kindes heirate wie machen wir es dass wir das gemeinsame Sorgerecht bekommen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

er hat dann automatisch das gemeinsame sorgerecht und das gemeinsame aufenthaltsbestimmungsrecht. du musst da garnichts weiter machen.

er kann das gemeinsame sorgerecht auch direkt mit dir beim jugendamt ohne heirat erklären.


Er kann das Sorgerecht auch ohne Heirat bekommen. Ihr müßt nur eine gemeinsame Sorgerrechtserklärung abgeben. Das ist keine große Sache. Wenn ihr heiratet, und er die Vaterchaft anerkannt hat, bekommt er es automatisch.

Das Jugendamt hilft euch da weiter. 

Wenn ihr heiratet und er der leibliche Vater ist, dann hat er automatisch die gemeinsame Sorge.

§ 1626a Bürgerliches Gesetzbuch

Elterliche Sorge nicht miteinander verheirateter Eltern; Sorgeerklärungen

(1) Sind die Eltern bei der Geburt des Kindes nicht miteinander verheiratet, so steht ihnen die elterliche Sorge gemeinsam zu,

1. wenn sie erklären, dass sie die Sorge gemeinsam übernehmen wollen (Sorgeerklärungen),

2. wenn sie einander heiraten

oder

3. soweit ihnen das Familiengericht die elterliche Sorge gemeinsam überträgt.

(2) 1Das Familiengericht überträgt gemäß Absatz 1 Nummer 3 auf Antrag eines Elternteils die elterliche Sorge oder einen Teil der elterlichen Sorge
beiden Eltern gemeinsam, wenn die Übertragung dem Kindeswohl nicht
widerspricht.

2Trägt der andere Elternteil keine Gründe vor, die der Übertragung der
gemeinsamen elterlichen Sorge entgegenstehen können, und sind solche
Gründe auch sonst nicht ersichtlich, wird vermutet, dass die gemeinsame
elterliche Sorge dem Kindeswohl nicht widerspricht.

(3) Im Übrigen hat die Mutter die elterliche Sorge.

Wenn Ihr heiratet, habt Ihr automatisch das gemeinsame Sorgerecht. Und das Kind bekommt den gemeinsamen Ehenamen.

Wenn du mit 18 schon ein Kind hast und deswegen heiraten willst, behalte lieber das alleinige Sorgerecht. Macht bei einer Trennung nur Stress, wenn er es auch hat. Für den Alltag ist es ja unwesentlich.

zum jugendamt gehen - unterschreiben- fertig ! rechtskräftig, ich glaube nach 3 monaten. heiraten müßt ihr deswegen aber nicht.

KlaraKlaaraa18 08.08.2017, 15:17

Wir möchten aber heiraten

0
waldhummel 08.08.2017, 15:32
@KlaraKlaaraa18

hahaha......, ich sag ja nicht daß ihr nicht heiraten sollt :-)

nur, fürs gemeinsame sorgerecht ist das aber nicht notwendig. nur das wollte ich damit zum ausdruck bringen......

geht einfach aufs jugendamt, das dauert keine halbe stunde. wenn ihr vor der heirat hingeht, dann könnt ihr es dort gleich so regeln, daß euer kind den familiennamen des vaters trägt. oder eben erst nach der hochzeit - ist gehupft wie gesprungen :-)

lg, waldhummel

1
PAR90 08.08.2017, 15:37
@waldhummel

Ich würde da dann nur noch die kurze Zeit warten, bis er 18 ist (wenn ich es richtig verstanden habe, wird er ja erst in einer Woche 18). Wenn er minderjährig ist, könnte sonst noch mehr Papierkram anstehen. Kenn mich da zwar nicht genau aus. Aber ob eine Woche hin oder her, sollte ja egal sein und dann ist auf jeden Fall seine eigene Unterschrift rechtskräftig.

0

Das bekommt er durch die Heirat automatisch.

Meiner Meinung nach muss er das Kind adoptieren, um das vollständige Sorgerecht zu bekommen. War vor einigen Jahren jedenfalls bei meinem Vater so.

waldhummel 08.08.2017, 15:22

warum soll ein vater der seine vaterschaft anerkannt hat sein eigenes kind adoptieren ???  er muß nicht einmal der biologische vater sein - vaterschaft anerkannt und zack,  ist er der vater mit allen rechten und pflichten...... !

das alleinige sorgerecht ist eine ganz andere baustelle...

1
waldhummel 08.08.2017, 15:39
@waldhummel

äh.., oh.., sorry. ich hab was falsches transportiert. die vaterschaftsanerkennung, ob biologischer vater oder nicht, beinhaltet nicht automatisch das gemeinsame sorgerecht. ansonsten eben nur alle pflichten - zahlemann und söhne.... und rechte nur beim umgangsrecht.

0
Menuett 08.08.2017, 19:55

Nö, das stimmt nicht.

Ist die Vaterschaft anerkannt und der Vater heiratet die Mutter, hat er gemäß § 1626a automatisch das gemeinsame Sorgerecht.

1

Was möchtest Du wissen?