Wenn ich den Stromanbieter wechsle, habe ich dann irgendwelche Nachteile bzgl. Netzvesorgung zu erwarten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, es gibt keine Probleme dabei. Nach wie vor liefert ein nahe gelegenes Kraftwerk die Energie. Sie beziehen Ihren Strom also weiterhin aus dem gleichen Stromnetz, so dass die Versorgungssicherheit völlig unabhängig vom Anbieter ist. Ihr lokaler Netzbetreiber ist verpflichtet, Sie weiter mit Strom zu beliefern. Wir speisen aber die entsprechende Menge Energie ins Netz ein. Die Stromqualität verschiedener Anbieter unterscheidet sich technisch nicht. Der Strom kommt aus jeder Steckdose in Deutschland in der gleichen, vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Qualität. Auch Ihr Zählerstand wird weiterhin vom örtlichen Netzbetreiber abgelesen. Weitere Info unter: http://www.strom-gas-online.de

Nein, Alle Anbieter speisen ins gleiche globale Netz für alle Endkunden. Bei Wartung/Reparatur, ist jeder für seine eigenen Leitungen zuständig. Welchen Anbieter Du wählst, hat nur die Auswirkung, wer Dich abrechnet. Und untereinander verrechnen die das dann.

Das ist Gott sei Danke nicht der Fall. du merkst den Wechsel meist selbst garnicht. Um den günstigsten Stromanbieter zu finden hab ich einen interessanten vergleichsrechner gefunden. http://www.heizweb.de/stromanbieter-wechsel.html

0

Normalerweise ist es überhaupt kein Problem zu wechseln. Soweit ich weiß, muß der örtliche Betreiber immer für den ordnungsgemässen Zustand der Leitungen sorgen. Ich bin mir aber leider nicht 100% sicher.

Ich will dir wirklich nicht den Mut zu wechseln nehmen, aber ich habe schon verschiedentlich gehört, dass die Anbieter untereinander eben nicht richtig verrechnen. Mir ist ein Fall bekannt, bei dem der örtliche Anbieber nach dem Wechsel abgeschaltet hat, weil er das Geld von dem überregionalen Anbieter angeblich nicht bekommen hat. Der Kunden hat dann zweimal bezahlt, um wieder Strom zu bekommen, und ist dem Geld lange hinterhergelaufen.

Ich trage mich auch mit dem Gedanken, zu wechseln und schiebe das von einem Monat auf den Anderen.

Was möchtest Du wissen?