wenn ich das Zulassungsangebot für Jura in Bonn annehme, nehme ich dann am Verfahren für Pharmazie (Pharmazie wäre auch in Bonn) automatisch nicht mehr teil?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Verfahren sind voneinander unabhängig. Es kann ja auch sehr sinnvoll sein, sich für den Fall einer möglichen Ablehnung im Wunschstudiengang eine Alternative zu schaffen (sozusagen einen Plan B). Dir sollte allerdings klar sein, dass Du - falls Du das juristische Studium tatsächlich beginnst (die reine Immatrikulation wäre noch bis Studienbeginn, je nach Uni auch manchmal noch bis etwa 2 Wochen danach wieder rückwirkend korrigierbar), für die studierte Zeit keine Wartezeit mehr (im Hinblick auf Pharmazie) sammelst. 

Danke für deine Antwort! Also könnte ich theoretisch das Zulassungsangebot für Jura annehmen, aber auf eine mögliche Zulassung für Pharmazie warten? Und mich dann umentscheiden?

1
@MInchen1310

Dürfte ich dir evtl noch weitere Fragen diesbezüglich stellen? Mir ist noch einiges unklar :/

0
@MInchen1310

So war es bisher. Sicherheitshalber aber noch einmal die für dieses Jahr gültigen Regelungen bei "hochschulstart" für Mehrfachbewerbungen lesen.

1
@Coriolanus

Da bin ich schon dabei , allerdings ist das ziemlich verwirrend und ich hab Angst dass mein Zulassungsangebot verfällt, wenn ich nicht reagiere... 

Aber danke!

0

Was möchtest Du wissen?