Wenn ich bewusst mehr an Strom einzahle, als mein eigentlicher Verbrauch ist, und Hartz IV beziehe,

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hier ein Link zur neuesten Rechtsprechung: wirtschaft.t-online.de/stromkosten-hartz-iv-empfanger-duerfen-erstattung-behalten/id_49186784/index. Demnach darfst du die Stromkosten-Rückerstattung behalten. Das andere Urteil hatte ich auch gelesen und nur mit dem Kopf geschüttelt, da ja dann alle Rückzahlungen (auch bei Reklamationen) als Einkommen gelten würden. Dann sollte man sich doch gleich das Schuldenmachen angewöhnen. Da ich den Brüdern aber trotzdem nicht recht traue, würde ich mir an deiner Stelle eine andere Sparform aussuchen. Frag doch mal nach Anlagesparen oder Prämiensparen, wo gleich jeden Monat ein fester Betrag aufs Konto geht, notfalls noch mit einer Sperrfrist. Damit bist du besser unterwegs als mit einem kostenlosen Kredit für den Stromversorger.

Ich merke gerade, dass der Link nicht funktioniert, aber du kannst die Adresse kopieren.

0

Das wird sich das Amt wiederholen falls sie dir den Storm gesondert bezahlen und du den nicht aus deinem Regelsatz bezahlst ! Solltest du das aus deinem Regelsatz bezahlen müsstes du das behalten können, aber Frage da lieber nochmal deine Sachbearterin zu dieser Art von Spardose !

Interessant, was du da sagst. Ich bezahle den Strom durchaus von meinem Regelsatz ;-)

0
@Shaina

Naja das ist doch DEIN Geld damit kannst du doch machen was du willst ! Du Darfst ja Vermögen haben und sparen : bei Erwachsenen wird der Freibetrag wie folgt berechnet: Anzahl der Lebensjahre x 150 Euro - mindestens aber auch hier 3100 Euro und und maximal 9750 Euro. ! Aber Sicher dich lieber vorher bei deinem Sachbearbeiter ab damit du später keinen Stress bekommst !

0

Du bezahlst den Strom ja von den Regelleistungen, er wird nicht extra vom Amt übernommen. Du kannst die Rückzahlung also behalten, das ist dann keine Einnahme in dem Sinne. Bei Heizkosten sieht das anders aus.

Ich will ja auch nix von dem haben, was ich nicht von meinem Regelsatz bezahlt habe. Aber wenn ich das hier lese, wird mir fast übel o.O http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-stromkosten-guthaben-ist-einkommen3112.php

0
@Socat5

ah, danke für den link. gut zu wissen, worauf man sich falle eines falles beziehen kann ;-)

0

ich glaube du kannst gar nich mehr zahlen. die buchen monatlich von deinem konto den geforderten betrag ab und am ende des jahres wird gegengerechnet. selbst wenn du das überweisen musst/darfst, werden die nich mehr annehmen. da pack lieber das geld auf ein sparkonto und kassier die zinsen. es gibt auch kontos wo du nich drangehen kannst (erst anch einem jahr zb)

man kann jederzeit die abschlagszahlungen erhöhen. ein anruf genügt!

0
@bLiiiiiinDy

Wer einmal ne fette Nachzahlung hinblättern musste, überlegt sich das. Oder wer eben sparen will :D

0

Wenn du eine größere Neuanschaffung hast, dann informiere das Amt doch darüber, und evtl bekommst du dann etwas...

wenn du am jahresende etwas nachzzahlen müsstest, würde es dass amt übernehmen und genauso wird eine gutschift ans amt weitergeleitet. dann nehme lieber ein sparschwein ohne öffnung

Ganz einfach, warum fragst du nicht beim Amt nach ? Und wenn du Hartz 4 bekommst, musst du deine Waschmaschine bzw Kühlschrank auch nicht selbst bezahlen soweit ich informiert bin. Ich denke aber, dass du die Rückzahlung abgeben musst, denn das Geld dafür war ja vom Amt.

Zahl doch lieber regelmässig einen kleinen Betrag auf ein Sparbuch ein ( eine gewisse Summe darf man ja haben ),da kommt auch was zusammen bis zum Ende des Jahres. Auch sparen kann man lernen ^^

Viel Erfolg

Danke, doch Waschmaschine und Kühlschrank gibt's nicht extra, dafür muss angespart werden ;)

Das Geld ist zwar vom Amt, aber es entstammt meinem Regelsatz, keiner Sonderleistung - und ein gewisser Prozentsatz von diesem ist für's Ansparen für Neuanschaffungen gedacht.

Ich frage da nicht nach, weil ich Angst habe, Ärger zu bekommen, wenn ich mich darüber informiere und es hinterher nicht tue. :) Immerhin sind sie meistens doch ziemlich erpicht darauf, Geld zu sparen.

0

da strom die arge nicht zahlt, wirds verrechnet und das was an strom über ist, bekommst du

Strom muss in Eigenleistung gezahlt werden, deshalb ist es dem Jobcenter egal wie viel du zahlst.

wenn du Harz 4 bekommst, dann erhälts du vom Amt ja nur Heizungs- und Wassergeld. n Stromverbrauch mußt du selbst bezahlen und darfs demzufolge auch deine Einsparung erhalten. Man erhält ja monatl. 50,- € Heizungsgeld, habe gehört, dass man, wenn man da einspart, auch das behalten kann. Aber da bin ich mir nicht ganz sicher. LG v. bienem.

Das Heizkostenguthaben wird Dir wieder abgezogen, weil Du das vom Amt bekommst.

0

Dann gib doch lieber Dein Geld jemandem dem Du vertraust (Oma, Mama etc..), der's für Dich in die Schatulle packst.

Wird wohl besser sein, wenn ich das hier lese: http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-stromkosten-guthaben-ist-einkommen3112.php

Mich würde mal interessieren, ob sich das dort Geschriebenstehende mit dem Gesetz vereinbaren lässt. Immerhin obliegt es eigentlich dem Empfänger selbst, wie er seinen Betrag, der fürs Ansparen gedacht ist, verwendet.

0
@Shaina

Normal, wenn die Waschmaschine kaputt geht, verlangt man ja, dass Du Dir was erspart hast, doch dürfen darfst es nicht. Mach das lieber über nen Vertrauten. Dem Staat kannst nicht trauen. Alles Gute.

0

das amt interessiert deine stromrechnung nicht, da es stromkosten nicht übernimmt. du kannst also das guthaben behalten.

Was möchtest Du wissen?