Wenn ich bei meinem Bruder lebe muss ich wegen bei der Familienkasse angeben das mein Vater unterhalt zählt damit er kein Stress bekommt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da musst du korrekt angeben, wer für dich zahlt. Es wirkt sich auf alle Fälle negativ aus, wenn du Ja ankreuzt und es stimmt nicht. Wenn deine Eltern kein Geld geben für deine Bruder, dann musst du das auch schreiben. Mit allem anderen legt ihr beide euch selber ein Ei rein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Familienkasse will das wissen, um festzustellen, ob eine Abzweigung des Kindergeldes möglich ist. 

Wenn du selbst Kindergeld für dich beantragst, dann geht das nur, wenn du keinen Unterhalt von deinen Eltern erhälst. Also wenn du nein ankreuzt (sollte auch stimmen). Gibst du an, dass du Unterhalt von deinen Eltern erhälst (in Höhe des Kindergeldes mindestens), dann wird der Abzweigungsantrag abgelehnt und der Elternteil, der Unterhalt zahlt, muss Kindergeld für das Kind beantragen. 

Bei einem nein bekommt dein Vater keinen Stress, aber du bekommst nur mit einem "nein" Kindergeld, mit einem "Ja" nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nicht bei deinen Eltern Wohnst steht dir das Kindergeld zu.!!!

Es ist eine Unterstützung an die Erziehungsberechtigten.Wenn du dort nicht wohnst, steht  es ihnen auch nicht zu. Nur du mußt es selbst beantragen.Sonst bekommen es weiterhin deine Eltern,nur unberechtigterweise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?