Wenn ich aus der Kirche austrete und z.b. 5 Jahre später wieder eintrete bin ich dann immer noch offiziell getauft und gefirmt oder zählt das alles nicht mehr?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo , Deine Taufe und Firmung behalten bis an Dein Lebensende ihre Gültigkeit, auch wenn Du aus der Kirche austrittst.Wenn Du wieder eintreten willst, ist das normalerweise kein Problem, die Kirchen sind für jeden dankbar, der wieder zurückkommt, vor allem dann, wenn er Kirchensteuer zahlen muß.

Dankbarkeit ja, aber nur, wenn es aufrichtig gemeint ist. Weiße Hochzeit und Kirchensteuer sind keine Gründe für ein Wiederaufnahmeprogramm.

0

Nein, du würdest nicht mehr getauft und gefirmt, einmal getauft, immer getauft.

Du würdest wahrscheinlich mehrerer Gespräche mit deinem Pfarrer führen.

Allerdings müsstest du schon gut und überzeugend begründen, warum du wieder eintreten möchtest. Einfach so, um zu heiraten geht das nicht.

Das kommt auf die Kirche an.

Wir Baptisten haben den Fall gelegentlich.

Da gibt es Menschen, die aufgenommen werden wollen OHNE Taufe, weil sie sagen, dass sie ihre Kindstaufe (bzw. die spätere Konfirmation) ernst nehmen.

Und es gibt Menschen, die sagen, dass sie die Kindstaufe nicht anerkennen, weil sie sie unbewusst über sich haben ergehen lassen (müssen) und deshalb explizit getauft werden wollen.

Was möchtest Du wissen?