Wenn ich als Umzugshelfer (der auf Studentenjobportale registriert ist) mein verdientes Geld melden? Oder geht das alles "bar auf die Hand"?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Finanzamt unterscheidet nicht zwischen Studentenjobs, Nebenjobs etc., sondern zwischen Einkünften aus nichtselbständiger Tätigkeit, Einkünften aus Gewerbebetrieb usw. Jobs aus Studentenportalen werden nicht anders versteuert als Jobs die man über eine Zeitungsanzeige gefunden hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sanctuaria
26.07.2017, 20:47

Es gibt aber noch die kurzzeitige Anstellung, die Studenten oft nutzen, die bis zu einem bestimmten Betrag im Jahr steuerfrei ist. ;-) Das nur zur Ergänzung.

0

Hallo,

also ersten kannst du bei jedem Arbeit, die du verrichtest natürlich auch Absetzungen in der Steuererklärung ansetzen.

Dadurch kommt vielfach überhaupt kein zu versteuerndes Einkommen zu stande.

Wie das bei dir aussieht, kann dir nur ein Steuerberater exakt sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Helefant
15.07.2017, 17:18

?????

Zweck einer selbständigen Tätigkeit ist es normalerweise nicht, kein steuerliches Einkommen zu erzielen.

0

Im zweifel lieber angeben, steurn dafür zu bezahlen ist günstiger als die Strafe für Steuerhinterziehung

Mein letzter Stand ist: 200€ im Jahr sind steuerfrei, das ist allerdinngs schon etwas zurück, den aktuellen stand müsstest du ergooglen können (oder Yahoo´n)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loggenreggy
14.07.2017, 22:47

Rein hypothetisch: Gehen wir davon aus, ich hätte einen minijob, und würde zusätzlich unregelmässig als Umzugshelfer arbeiten. Würde sich das nicht mehr lohnen, da es ab 450 Euro versteuert würde?

0

Was möchtest Du wissen?