Wenn Gott etwas mit dir vorhat, wie kann es dann zugehen?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 2 Abstimmungen

Gnädig 100%
Listig 0%

8 Antworten

Beides! Denn auch wenn Gott einmal "listig" vorgeht, wie du es nennst, dann ist das auch barmherzig.

Und unseren freien Willen beeinträchtigt das in keiner Weise, denn was auch immer Gott für uns arrangiert, es ist immer uns überlassen, wie wir darauf reagieren. 

In der Bhagavad-gita, die aus über 700 Versen besteht, gibt Krsna (Gott) Seinem Freund und Schüler Arjuna sehr detaillierte Anweisungen. und was sagt Er am Ende zu Ihm? - "Nun habe ich dir all dieses Wissen gegeben und du kannst jetzt selbst entscheiden, wie du handeln möchtest."

 http://www.prabhupada.de/bg/Prabhupada%20-%20Bhagavad-gita%20Wie%20Sie%20Ist.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Gnädig

Ich denke, dass das eher unterschiedlich ist, weil jeder Mensch unterschiedlich ist. Der eine ist mehr der visuelle Typ, nimmt also leichter auf, was er durch Sehen verarbeiten kann, beim nächsten ist es eher das Hören und so weiter. Die Kunst ist, eher das aus den Eindrücken herauszufiltern und zu erkennen, ob etwas von Gott ist und ob es einem helfen kann oder gar soll, sich entsprechend zu entwickeln. 

Da dem Wort "listig" etwas negatives anhaftet, glaube ich nicht, dass Gott listig handeln würde. Sofern es einen Teufel gibt, wäre es eher dessen Masche. Bei gnädig wäre ich aber auch nicht vollkommen sicher, doch kann dies bei vielen entsprechenden Inspirationen durchaus so bezeichnet werden, weshalb ich diese Option gewählt habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gar nicht. Da es keinen Gott gibt, der etwas mit dir vorhaben könnnte, wird auch nichts mit dir passieren.

Außerdem würde ein "Plan Gottes" den freien Willen der Menschen beeinflussen, was ihnen die Verantwortung über ihre Taten nimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder wirst du gedrückt oder du wirst gezogen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gott hat nichts mit den menschen vor, denn:

Jes 55,8-9

---8 Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der HERR,

---9 sondern soviel der Himmel höher ist als die Erde, so sind auch meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken.

Röm 11,33

33---O welch eine Tiefe des Reichtums, beides, der Weisheit und der Erkenntnis Gottes! Wie unbegreiflich sind seine Gerichte und unerforschlich seine Wege!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der spricht dann typischerweise durch einen brenennden Baum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von b1nh4acker
08.05.2016, 00:08

Würdest du das dann als eher listig oder gnädig einstufen?

0
Kommentar von iamawalross
08.05.2016, 00:13

Lästig

2
Gnädig

Gott hat nichts mit einem vor; Du allein als Seele bist für Deine Entwicklung und Seelenreife verantwortlich...

Gruß Fantho

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keinen Gott, Problem gelöst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von comhb3mpqy
08.05.2016, 16:17

ich glaube, dass es Gott gibt, ich bin Christ. Wenn Sie an Gründen/Argumenten interessiert sind, warum ich an Gott glaube, dann können Sie mich hier fragen. Oder Sie gehen auf mein Profil, dort findet man auch Argumente, warum ich an Gott glaube.

0

Was möchtest Du wissen?