Wenn Gott einen Engel schickt um uns zu beschützen , ist es dann so als ob die Zeit kurz still steht?

20 Antworten

Das kann ich nicht mit Sicherheit schreiben. Allerdings habe ich verschiedene Situationen erlebt, die ich wider aller Wahrscheinlichkeit unbeschadet überstanden habe (ein direkter Blitztreffer, jeweils ein Verkehrsunfall in meiner Kindheit und als ich vor etwa 17 Jahren 25 Jahre alt war). All diesen Ereignissen fehlt mir eine logische Grundlage, wieso alles so scheinbar harmlos ablief und bei letzterem Ereignis hat meine Wahrnehmung und damit auch meine Erinnerung für ein paar Sekundenbruchteile ausgesetzt. In der Tat kann ich mich nicht entsinnen, was in der Zeit direkt zwischen meinem Aufprall auf das Auto, welches mir die Vorfahrt nahm, und meiner unfreiwilligen Landung auf dem Asphalt geschehen ist. Ich habe nur anhand eines später erfolgten Schmerzes eine Vorstellung, was da geschehen sein könnte. Ich denke aber nicht, dass es sich zumindest bei den beiden Unfällen um eine Engelsintervention gehalten hätte (vielleicht ist es ja trotzdem so, aber ich suche immer nach einer naheliegenden Erklärung - nicht dass ich nicht an Gott glauben würde, aber was wäre da wohl wahrscheinlicher, der Eingriff eines Engels oder gute Reflexe gefördert durch Adrenalin in einer Notsituation?)

Fragen zu diesem Thema wird dir vermutlich niemand direkt & perfekt beantworten können. Außerdem weiß ich nicht wie es bei dir aussieht was Glauben angeht, ich bin selbst Christ (ich selbst habe nie die Bibel gelesen [ich bin sehr lese faul, eigentlich bin ich generell sehr faul :D], mein glauben ist dennoch "unerschütterlich" ) und kenne da auch einige Geschichten aus meiner eigenen Familie die ich selbst kaum glauben kann, ich bin natürlich davon überzeugt dass meine Mutter mich nicht anlügt, und mein Opa welcher Pfarrer war/ist natürlich auch nicht, und da gibt es wirklich einige Geschichten die Eindeutig mit Engeln zu tun haben, eine davon will ich dir hier einfach erzählen:

Meine Mutter und mein Opa haben mir eine Geschichte aus der frühen Kindheit meiner Mutter und ihrer 3 Brüder erzählt, jedenfalls waren sie da noch sehr Jung und ihre Eltern (unter anderem mein Opa) waren nicht zuhause, die Puppen haben angefangen zu Tanzen und meine Mutter (wer da jetzt genau dabei war weiß ich nicht) hat/haben natürlich angefangen zu heulen und zu schreien wie verrückt, auf ein mal taucht eine Frau bei ihnen auf und sagt ihr/ihnen sie sollen keine Angst haben, (sie hat sich wohl als eine Nachbarin ausgegeben / oder sie sind davon ausgegangen dass sie eine Nachbarin war) als die Eltern dann wieder da waren entweder sie haben gemerkt dass irgendetwas passiert ist oder die kinder haben selbst erzählt, ist ja auch nicht relevant, jedenfalls diese "Nachbarin" existiert nicht. Es war offensichtlich ein Engel der die Kinder beschützt und beruhigt hat, ob man dies nun glaubt oder nicht bleibt jedem selbst überlassen.

Jedenfalls ist es eine Tatsache dass der Teufel einen starken Einfluss auf dieser Welt hat und die Kinder eines Pfarrers anzugreifen ist nicht gerade unwahrscheinlich, zu meinem Opa selbst gibt es was eingriffe durch Engel angeht sowieso noch einige Geschichten, meiner Meinung nach sogar noch wesentlich krassere.

(Geschichten klingt irgendwie blöd, da es das ganze nach "Märchen" aussehen lässt finde ich) aber dies sind dinge die in meiner Familie tatsächlich geschehen sind, und es gibt einige davon, und auch dinge von mir selbst [wesentlich unspektakulärer] aber da kann ich wenigstens aus erster Person reden.

Ps: ich würde mir sicher nicht diese mühe machen (vorallem angetrunken) um irgendwelche Märchen die ich selbst für Blödsinn halte zu erzählen, ich hab echt einiges an zeit investiert um dass mitten in der Nacht noch zu schreiben (schon tod müde ;'D) LG Dani

Gn8 an alle die sich dass hier noch mitten in der Nacht durch gelesen haben :'D

So ganz zu trauen ist der Sache nicht. Da gibt es unter den Engeln auch einige, die es schick finden, gleich ganze Städte auszulöschen (Sodom und Gomorrha), und manche sind wegen jeder Kleinigkeit gleich eingeschnappt und rächen sich mit üblen Scherzen (vgl. die Geschichte von Zacharias, Lukas 1, 18-20), und wieder andere sind totale Bagaluten, halten gar nichts von Umweltschutz und zerdeppern gleich große Teile der Erde (vgl. Offenbarung).

Wie das mit der Zeitwahrnehmung ist, wenn mal so ein Schutzengel auftaucht, weiß ich nicht. Vielleicht gibt es da zwei Sorten Engel, solche die es stets total eilig haben, und solche, die stets endlos herumtrödeln.

Aber auch die Sache mit Schutzengeln ist so relativ wie die Sache mit der Weihnachtsgans, die zwar ein schmackhafter Braten sein kann, um die sich aber davor kein Schutzengel geschert hat.

Es könnte aber auch sein, daß es so manchen Engel gibt, der nur kommt, wenn man ihn sich kräftig genug einbildet.

Vielleicht gibt es da zwei Sorten Engel

belege doch erst einmal, dass es überhaupt so etwas wie Engel gibt, bevor du wild herum spekulierst.

0
@TroIIinger

Hast du den letzten Satz meiner Antwort überlesen?

Warum machst du dir die Sache so schwer? Bilde dir einfach ein paar Engel ein, und schon hast du welche. Und wenn es nicht dein Ding ist, dir etwas einzubilden und dann mit verzücktem Blick daran zu glauben (mein Ding ist es übrigens auch nicht), dann hilft doch noch die Weihnachtszeit. Da werden in den Läden genügend Engel angeboten, und für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Oder sind Weihachtsengel für dich auch nicht das Gelbe vom Ei?

Dann hilft da noch, auf manche Sprachgewohnheiten zu schauen. Es gibt z. B. auch diverse Männer, die ihre Liebste mit "mein Engel" ansprechen, was sich aber gelegentlich auch mit den Jahren ändert und dann durch "mein Hausdrachen" ausgetauscht wird.

0

Was möchtest Du wissen?