Wenn Geld keine Rolle spielt?

7 Antworten

Selbst wenn man finanziell ausgesorgt hat und viel Geld hat, kämpft man mit eigenen Schwächen wie z. B. Dekadenz die sich dann ergibt. Anfangs ist das Leben einfacher, man hat weniger Probleme, schaut beim einkaufen nicht mehr auf die Preise. Aber man hat im Leben immer ein Ziel. 24/7 auf der Couch liegen ist für Menschen die eine Passion haben keine Option. Sieh dir nur Mark Zuckerberg oder Bill Gates an. Die Leute sind immer irgendwie tätig und möchten die Welt verändern. Der einzige Unterschied ist wohl, dass sie viel mehr Möglichkeiten haben und ihnen keiner mehr was vorschreibt.

Ich will damit sagen, wenn die Menschen durch Leidenschaft in ihrem Job oder ihrem Projekt zu Geld gekommen sind, werden sie auch das weiterhin tun weil es für sie Sinn ergibt.

Das sehe ich genau so! 

0

Wenn Geld keine Rolle spielen würde, würde ich mir die Arbeit zum Zeitvertreib suchen, die mir persönlich am besten gefällt und mir für dieses Vorhaben so viel Zeit nehmen, wie ich eben benötige, um herauszufinden, ws mir wirklich liegt. Und Zeitvertreib wäre da wohl groß geschrieben, denn ich würde nur dann arbeiten, wenn ich gerade absolut Lust dazu hätte und mich sonst anderweitig beschäftigen. Ich für meinen teil bin gerade mit meinem Job halbwegs zufrieden, klar es gibt immer irgendwas worüber man meckern könnte, z.B. das eben das liebe Geld, das ich einnehme zu wenig ist und das nicht immer alles so rund läuft, wie ich es gern hätte, aber im Großen und Ganzen hätte ich es schlimmer treffen können.

Student nee sonst würde ich nicht studieren. Ja wenn dann würde ich durch die Welt ziehen und anderen Leuten täglich was abgeben vor allem studenten die sind arm dran und müssen buckeln wie sau... Naja manche nicht aber die schaffen das studium meist nur mit grad so bestanden :)

Was möchtest Du wissen?