Wenn f(x)= 3x³ also f'(x)= 9x² also f''(x)=81x ist, wie kriege ich bei HP TP und SP davon bei der Notwend.Bed. die Nullstelle raus. Muss ich dann 9x²=0 {:9?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hat keine Extremstellen, nur eine Nullstelle x=0 und einen Wendepunkt bei x=0

f(x)= 3 *x^3 abgeleitet f´´(x)=9 * x^2 Nullstelle bei x=0

noch mal abgeleitet f´´(x)=18 *x 

noch mal abgeleitet f´´´(x)=18

Bedingung Maximum f´(x)=0 und f´´(x)< 0

   "             Minimum f´(x)= 0 und f´´(x)> 0

   "            Wendepunkt f´´(x)= 0 unf f´´´(x) ungleich Null

Also Bedingung für einen Wendepunkt ist erfüllt !

TIPP : besorge dir ein Mathe-Formelbuch privat aus einen Buchladen,wie z. Bsp. den "Kuchling" und einen Graphikrechner (casio),wie ich einen habe,dann hast du solche Probleme nicht !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du untersuchst die Ableitung auf Nullstellen, setzt also 0. Vergiss nicht, auch das hinreichende Kriterium zu prüfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Drachenschmiede
14.06.2016, 22:57

ja, aber was ist dann X!? ist x dann gleich 0 weil 9x²=0 dann /9 sind x²=0 (weil 0/9=0) oder was?

0

Wie kommst du bei der 2. Abl. auf 81?

9x² = 0  │:9
x²=0      │√
x=0

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

richtig;

9x²=0 I:9

x²=0 Iwurzel

x=0

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?