Wenn euch jemand anruft meldet ihr euch immer mit Namen und findet ihr es unhöflich wenn nicht?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Früher war es üblich, sich mit Namen zu melden. Die Zeiten haben sich sehr geändert. 

Im privaten Bereich melden sich viele nur noch mit Hallo. 

Im Offiziellen, bei Gesprächen mit Ämtern oä ist melden mit Namen noch die übliche respektvolle Art. 

Selbst wenn jemand Unbekanntes anruft, weiß er in 99% aller Fälle, wen er angerufen hat. Das Nennen des Namens ist fast immer überflüssig, also kann es nur zu den Höflichkeitsgesten zählen, bzw. einer Tradition entsprechen, bei der es versäumt wurde, sie abzuschaffen.

Das irgendetwas gesagt wird ist allerdings nicht überflüssig. Dann weiß der Anrufer, dass jemand abgenommen hat. Das bekommt man nicht immer mit. Außerdem weiß der Anrufer, dass er den Angerufenen verstehen kann.

Manche meiner Freunde melden sich einfach mit "Ja?". Das geht auch, ist nur nicht so höflich.
Früher musste man ja noch selber wählen. Da wollte man dem anderen signalisieren, bei wem er heraus gekommen ist, sodass er weiß, ob er sich verwählt hat.

Es geht auch: "Hi Suboptimierer! Was gibt es?" - Das geht logischerweise nicht bei unbekanntem Anruf.

Ich kriege häufig Werbeanrufe, daher melde ich mich nie mit Namen bei unbekannten oder unterdrückten Nummern. Wenn ich sehe, wer anruft, sage ich: Hallo Peter, sonst nur Hallo. Wenn man fragend ja? sagt, kann es sein, dass man schon ein Abonnement abgeschlossen hat.

Ich finde, dass die Meldung mit Namen ein Gebot der Höflichkeit ist! Höflichkeiten nehmen ja leider heutzutage sowieso immer mehr ab! Kostet außerdem ja auch eigentlich nichts... Eine Meldung am Telefon mit "ja" ist für mich gleichzusetzen mit einem "Hä?" statt "Wie bitte?"!

Mich nervt es immer kolossal, wenn sich jemand nur mit "ja" meldet - bisweilen grüße ich dann zurück mit "Hier auch ja!"... Ich muss beispielsweise beruflich viel in einem Krankenhaus telefonieren, da ist es gang und gäbe, dass wer anders ans Telefon geht, als der eigentliche Besitzer, der gerade die Hände voll hat oder steril ist... 

Außerdem kenne ich zwar viele Nummern, die sind aber nicht zwangsläufig immer einer Person zugeordnet: Wer geht vom Ehepaar ans Telefon? Geht gerade die Mutter/Schwiegermutter ans Telefon, weil Mutter Junior gerade wickelt? Darüber hinaus merkt man so auch direkt, falls man sich mal verwählt hat!

Bei sehr wenigen Ausnahmen verzichte ich auf den Namen, da fällt mir momentan nur der Anruf meiner Frau auf meinem Handy ein, weil da wirklich NIE jemand außer mir dran geht, und das weiß sie...

T3Fahrer

Generation festnetz, da meldet man sich mit nahmen weil eine Zahl schnell falsch getippt wird. Wenn man jung ist und keine wichtigen Telefonate erwartet muss man sich nicht mit Namen melden jedoch ab ein gewissen Alter ist ein "was ist?" Nicht sehr förderlich

Ich melde mich am Handy grundsätzlich nicht mit Namen. Entweder ich kenne die Nummer und wenn nicht möchte ich vorher erst einmal wissen wer etwas von mir will bzw. hören ob wer am anderen Ende ist oder ob überhaupt jemand dran ist. Bei suspekten Nummern hebe ich erst gar nicht ab und informiere mich nachher über die Nummer.

Bei Nummern die ich kenne - somit aus dem eigenem Umfeld ...
Sag ich meistens "JA" oder " Hey"

von Hoppenla, vor 1 Min
Ich melde mich nie mit meinem Namen, immer nur mit "Ja?" oder mit "Wer stört?".

Wenn ich die Nummer nicht kenne - oder gar unterdrückt ist, was ja schon unverschämt genug ist, kommt von mir allerhöchstens ein "Hallo" oder ein "Wer stört"
Niemals würde ich "JA" sagen.

Hab bereits von Bekannten gehört die ebenfalls immer "JA" sagen - Sie plötzlich ein Vertrag abgeschlossen haben...

Man hat sich sogar den Mitschnitt Angehört -
(der aber Manipuliert worden ist)

Da wurde dann gesagt - :"Wollen sie den Vertrag haben ? "

Antwort - "JA"

Tchja war etwas schwer da wieder für meinen Bekannten Raus zu kommen -
Aber nach einiger Zeit und anderen Ermittlungen wurde das ganze
eliminiert.

Wer und wie und was - kann ich im detail nun auch nicht wiedergeben.

möchte mich da nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

Fakt ist.. EIN "JA" kann schon böse Folgen haben, wenn man sich so bei einem Unbekannten meldet.

Muß aber dazu sagen, das auch mir das einfache "JA" ausrutscht - auch wenn ich mir fest vorgenommen habe - dies bei Nummern die ich nicht kenne - Nicht zu sagen

Melde dich am Handy mit hallo.
Und am Festnetz mit Namen.

Gegenfrage: Tut es eigentlich weh, wenn man seinen Namen nennt? Es ist ein absolutes Höflichkeitsgebot. Außerdem ist man sofort auf der "sicheren" Seite und weiß, ob man den gewünschten Adressat am Telefon hat und muss nicht groß nachfragen.

Allerdings völlig überzogen und überflüssig finde ich diese Wurm-Ansagen wie etwa: Ja, hallo, schönen guten Tag, hier Hotel Wintermann-Oberthal, Stephanie Wissing-Überzwerg. Was kann ich für sie tun?

einfach nervig.


Wenn jetzt aber z.b dein bester Kumpel oder Freund anruft dann weißt du ja wer anruft. Da steht ja auch sein Name 

0
@Jochen2

Das war aber nicht die Frage. Sorry. Es gibt z.B. auch Anrufer, wo man die Nummer eben nicht kennt. Dann sollte man eine gewisse Höflichkeitsformel schon beachten.

Es hieß in der Frage "wenn jemand unbekanntes anruft!"

0
@tommy4gsus

Da melde ich mich auch mit Namen wenn ich die Nummer nicht kenne

0

Normalerweise meldet man sich mit dem Namen, so man nicht weiss, wer am anderen Ende der Leitung ist.Kennt man die Nummer, so kann man auch mal Hallo XY sagen.

Ätzend finde ich, so man jemanden, auch Bekannte anruft die sich dann mit einem langgezogenen Jaaa melden.

Keiner bricht sich einen Zacken aus der Krone, wenn er seinen Namen nennt. Ich finde das als eine Minimalanforderung und Anstand, seinen Namen zu nennen, wenn man angerufen wird.

Dann verlange ich aber auch, dass der Anrufende seinen Namen sagt, sonst lege ich auf.

Ich unterscheide, ob die Nummer des Anrufers mir bekannt ist oder nicht. Bekannte spreche ich gleich mit deren namen an ("Hallo Horst-Kevin" oder "Hallo Shanaya-Erika") respektive eröffne das Gespräch mit "Bahnhofsseelsorge Wuppertal, Bruder Pankratius"....

Bei mir fremden Nummern sage ich meinen Namen.

Einfach nur "hallo" zu sagen finde ich unhöflich.

Ich melde mich nie mit meinem Namen, immer nur mit "Ja?" oder mit "Wer stört?".

Tja, das zeigt etwas von deinem Charakter.

0

Ich melde mich nicht mit Namen. Der Anrufer sollte ja eigentlich wissen, wen er anruft.

Was möchtest Du wissen?