Wenn euch die ganze Nacht eine Mücke terrorisiert, macht ihr dann "kurzen" Prozess?

21 Antworten

In der Regel ja. Nehmen wir einmal an, ich würde sie einfangen und versuchen auszusetzen. Dann bestünde die Gefahr, dass noch weit mehr Mücken herein kommen und zweitens die Mücke mitnichten heraus, sondern wieder herein fliegt.

Außerdem hilft, langfristig gesehen, wenn man die Fenster mit Insektenschutzgitter verkleidet. So kann man die gesamte Nacht durch die Fenster weit geöffnet lassen, ohne dass auch nur eine Mücke, Fliege oder sonst etwas durch die Fenster herein gelangen könnte.

Grundlegend :

 - dann gehe ich auf die Jagd...bis sie ihr schnelles und wenig leidvolles Ende hat.

Kürzlich habe ich ein noch adäquateres Mittel als "Spider-Protection" im Fensterrahmen gefunden...für den Fall, das wirklich mal ( selten ) eine in die Stube kommt.

"Eine elektronische Fliegenpatsche" für etwa 5 Euro.

Das Dingen sieht ähnlich aus wie ein Tennis-Schläger und ist batteriebetrieben. Wenn Du die Mücke schwirren siehst, so drückst Du nur den Auslöser für die Hochspannung und versuchst dann einfach die Mücke damit aus der Luft zu fegen.

Wenn Du "triffst", so macht es nur kurz "zrrt" und beide Gemüter sind "befriedigt".

Du bist die Mücke los, und die Mücke ihrerseits fand binnen Millisekunden ihr Ende. .

Hat von Euch schon mal jemand LEBEND eine Mücke gefangen? Wenn ja, WIE? Und dann noch festhalten ohne sie zu "beschädigen"???

Also hört mal, lasst Euch doch nicht veäppeln.

Rüssel abschneiden??? So einen absoluten gequirlten Blödsinn hab ich ja noch nie gehört.

Also töten kann ich diese possierlichen Tierchen nicht. Sie machen doch auch nur ihren Job.

Wir verbringen doch eh viel zu viel Zeit im Bett, das ist unnutz, was könnten wir mit dieser ganzen Zeit alles anfangen? Ja, die liebe kleine Mücke verhilft uns dazu.

Wir verbrennen Kalorien, wenn wir wach sind und ihr hinterher jagen, schon mal daran gedacht, wie positiv das ist? Man braucht keinen personal Trainer wenn man Mücken hat.

Um sie zu erwischen machen wir unglaublich viele Verschränkungen und Bewegungen, klettern auf Möbel, werfen mit Kissen.

Fast alle Muskelgruppen werden beansprucht!

Tagsüber, in einer ruhigen Minute, wenn die Mücke dann an der Wand neben mir sitzt, führe ich mit ihr ein tiefgreifenses psychologisches Gespräch. Über den Sinn und Unsinn den sie da treibt.

Meist hat die Mücke dann auch wirklich meine Rede verstanden. Ich mache das Fenster auf und bitte sie dann freundlich den Nachbarn aufzusuchen, der nun auch umbedingt ein Fittnestraining für die nächste Nacht braucht.

Ja, so sehe ich das und ich habe grossen Erfolg!

Erstmal ist nicht jeder dick und braucht nächtliches Training. Wenn ich schlafen will dann will ich schlafen und nicht durch ihr dämliches gesumme geweckt werden.

Wie fängt man eine Mücke? Mit einem Tuch draufhauen wenn sie fliegt. Dann liegt sie erstmal orientierungslos am Boden. Nun eine Flüssigkeit über sie tropfen (ich nehme immer Desinfektionswasser). Nun kommt sie erstmal nicht von der Stelle. Schere holen und den Rüssel abschneiden (kann man gut erkennen). Ist dies getan hole ich sie aus der Pfütze wieder raus und gehe ins Bett.

0
@bading

Ich wünsche einfach mal gaaanz viel Spaß! Haste eigendlich einen guten Psychiater? Pass auf, dass der nicht wegen Dir selber in die Klapse muss... Mute ihm nicht zuviel zu. Es gibt auch sensible Psychiater ;-)

0

Was möchtest Du wissen?