Wenn etwas "MITTLERWEILE" so ist, ist es dann unbedingt für immer so?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das wird durch "mittlerweile" nicht festgelegt und man kann es als beides verwenden. Ich verweise hier nur allzu gern auf das sehr treffende Beispiel des lieben Herrn stonehenge255.

Du solltest "Mittlerweile" nicht überbewerten!

Wenn das Unfallopfer mittlerweile verstarb, ist es endgültig tot. Wenn der aus dem Fenster im 4. Stockwerk fallende Blumentopf mittlerweile die zweite Etage erreicht hat, gehts noch weiter runter...

Hallo Stonehenge!

Danke dir für die Antwort aber meine Frage ist trotzdem berechtigt :)

Im Zusammenhang mit dem Rapunzel, welches ja im Märchen nicht selbst die Haare abgeschnitten hat sondern es ihr abgeschnitten WURDE, scheint diese Aussage leider einer Endgültigkeit zu unterliegen und sie die Haare für den Prinzen nicht mehr runterzulassen... Oder bist du hier auch etwas optimistischer eingestellt?

0
@clemensum

Wenn der aus dem Fenster im 4. Stockwerk fallende Blumentopf mittlerweile die zweite Etage erreicht hat, gehts noch weiter runter...

Aber im Zusammenhang mit der Rapunzel wäre hier die Frage ob der Blumentopf es schaffen würde selbstständig wieder in die HÖHE zu kommen, was ja laut dem 2. HS der Thermodynamik zwar nicht unmöglich aber extrem unwahrscheinlich ist.

0
@clemensum

Begründung: Wenn man etwas (sagen wir mal seine Chancen) zerstört hat, dann kann etwas vom jetzigen Schlechtzustand zwar noch schlechter aber nicht mehr besser werden. Das beweist die Berechtigung meiner Frage.

0
@clemensum

Ich empfehle eine positive Betrachtungsweise. "Mittlerweile kurz" sehe ich somit nur als Hinweis, dass sie abgeschnitten sind. Der Rest ist offen - also nicht verzagen!

0

Was möchtest Du wissen?