Wenn etwas gutes in der Welt passiert ist meist eine Frau dafür verantwortlich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich mag so Pauschalisierungen nicht, weil Entscheidungen eben im MOMENT getroffen werden :) Immer leicht die Schuld auf etwas (mann/frau) zu schieben.

Du könntest bewusst nach Beispielen suchen wo letztendlich eine Frau dafür verantwortlich war.. für den Krieg / Entscheidung.

Boudicca fänd ich da ziemlich fehl am Platz.

Ich finde das Thema salopp gesagt - ziemlich blöde! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Pauschalisierung natürlich Unsinn. Sowohl Männer als auch Frauen können "Gutes" anrichten (Das "Gute" ist hierbei selbstverständlich relativ) Zum Beispiel ist es was "Gutes" wenn ein neuer Mensch auf die Welt kommt, die Frau gebärt das Kind, doch dafür sind Mann und Frau verantwortlich. (War natürlich nur ein Beispiel). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heißt das Schulfach militanter Feminismus?

( Das ist ganz hintergründig im Sinne Deiner Fragestellung gemeint)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?