Wann ist die Gehaltszahlung fällig, wenn im Arbeitsvertrag nichts dazu geregelt ist?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du hast gar keinen Arbeitsvertrag als Honorarkraft. Entsprechend bekommst du auch kein Gehalt, sondern eben ein Honorar. Das Honorar sollte zügig nach Eingang der Honorarrechnung beglichen werden. Aber wenn der Auftraggeber wirtschaftlich klamm ist oder eine suboptimale Zahlungsmoral hat, kann das schon dauern.

Wenn du deine Rechnung gleich mit einem plausiblen Zahlungszielversiehst, sagen wir mal 2 Wochen,kannst du nach Ablauf sofort das gerichtliche Mahnverfahren betreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

§ 614 Fälligkeit der Vergütung

Die Vergütung ist nach der Leistung der Dienste zu entrichten. Ist die Vergütung nach Zeitabschnitten bemessen, so ist sie nach dem Ablauf der einzelnen Zeitabschnitte zu entrichten.



Übersetzt heißt das: Erhält ein Arbeitnehmer seinen Lohn oder sein Gehalt pro Monat, muss das Geld am 1. des Folgemonats auf seinem Konto gutgeschrieben sein.

http://www.bwr-media.de/lohn-gehalt/11451_lohn-gehalt-bis-wann-muss-eigentlich-gezahlt-sein/


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gehaltszahlung muss spätestes am letzten Arbeitstag des laufenden Monats stattfinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenns nicht drin steht, ist es meist Anfang des nächsten Monats.

Also z.B. Dezember Gehalt wäre dann bis zum 05.01.2016.
Ist aber bei vielen Firmen anders geregelt, vielleicht einfach nachfragen oder das 1. Gehalt abwarten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Regelfall jeweils am Monatsende.

Aber wenn Du für Deine Tätigkeiten Rechnungen ausstellst, dann ist das kein normales Angestelltenverhältnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn nichts weiter geregelt ist und Du ein Monatsgehalt bekommst, wird das Gehalt zum ersten Arbeitstag des folgenden Monats fällig!

Alles weitere siehe hier: http://www.hensche.de/Rechtsanwalt\_Arbeitsrecht\_Handbuch\_Zahlungsverzug.html

Aber als Honorarkraft gilt das so leider nicht. Du musst in Deiner Rechnung ein Zahlungsziel angeben. Üblich sind 14 bis 30 Tage ab Rechnungsdatum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was hast denn jetzt einen arbeitsvertag (mit sozialen absicherungen) oder einen honerarvertrag?

könnte es was mit schein-selbständigkeit zu tun haben?

so viele fragen sind offen.

ich würde zum rechtsanwalt gehen. auch wen das wieder geld kostet.

denn sonst wirst weiter nichts zum essen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?