Wenn einer in einer Partnarschaft kein Sex will, was dann?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo, in der Partnerschaft ist Sex, wenn dieser vorher schon vorhanden war, sehr wichtig.
Wenn man selbst gute Gründe hat wie zB Krankheit, Stress, Schmerzen oÄ dann ist es völlig in Ordnung und normal, wenn der Sex mal für 2 oder auch 3 Wochen ausfällt.
Sollte man aber wenigstens mal beim Partner ansprechen.
Wenn es ist, weil man keine Lust hat, gibt es ja auch dafür Gründe.
Wie du schon geschrieben hast zB Körperpflege des anderen oder Schmerzen wärend dem Akt oÄ. Alles Dinge, die der Partner ändern kann. Ich würde den Sex nicht einfach verweigern, sondern einfach offen mit meinem Partner besprechen, was der Grund dafür ist.
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wochen ist okay und monate ist auch okay aber NIE wäre nicht in ordnung. In einer gesunden beziehung gehört sex einfach dazu und würde früher oder später dazu führen das man sich trennt. Es gibt menschen die keinen sex haben und das ist okay wer das nicht machen mag aber für mich würde halt was fehlen wenn ich deswegen verzichten müsste.

Wie schon geschrieben würde ich es als grund gelten lassen wenn jemand asexuell wäre. Wenn es an schmerzen oder hygiene liegt kann man da was machen und selbst wenn die frau schwanger wäre darf man sex haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja das kann man nicht pauschal sagen.

Wenn es an Hygiene oder mangelnder Fürsorge liegt, dann sind es ja Probleme die man ansprechen kann. In Beziehungen sollte man so was diskutieren und auch Kompromisse eingehen können.

Im Prinzip hat genrell niemand ein Recht auf Sex. Die Person die keinen Sex haben will, kann das solange tun wie er/sie will. Aber die Andere Person hat auch ein Recht darauf eine Beziehung zu beenden in der sie unglücklich ist.

Ich finde das die Person, die keinen Sex will, auch keinen haben sollte wenn es sie unglücklich macht/sie es nicht will. Wenn die andere Person damit nicht zurecht kommt, ist es wohl ein Fall von Inkompatibilität.  

Das ist schade, aber eben nicht änderbar. 

Wenn einer sagt er will unbedingt 5 Mal die Woche Sex haben und der Andere kann nicht mit mehr als 1 Mal die Woche leben, müssen sich beide wohl neue Partner suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meine Güte.

Ich möchte gerne Sex, meine Partnerin will aber nicht - geht nicht.

Ich mag Menschen die stinken nicht, meine Partnerin stinkt aber dauernd - geht nicht.

Ich bin Allesesser, meine Partnerin Veganerin und kritisiert mich dauernd Tiere zu essen - geht nicht.

usw. usf.

Da muss mein Partner schon viel wert sein, dass ich dabei bleibe. Ist und bleibt eine individuelle Situation und nur der Mensch der betroffen ist, kann das für sich entscheiden.

Nur eines ist immer gültig: Es bringt überhaupt nichts eine unglückliche Beziehung aus dämlichen Gründen dauerhaft aufrecht erhalten zu wollen. Entweder man rauft sich zusammen oder lässt es einfach bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß ja nicht nach welchen Berechnungen bei dir Sex abläuft aber das was du da schreibst empfinde ich schon als sehr lebensunerfahren und kindisch.

In meinen Augen sollte man in der Lage sein aber einem gewissen Alter eigene Entscheidungen zu treffen, das Sexleben mit dem Partner zu besprechen, denjenigen den es auch betrifft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lalalmara
10.07.2017, 02:14

Ich wollte nur allgemeine Meinungen zu unterschiedlichen Beispielen hören 

0

In der Ehe ist Sex ein wichtiger Bestandteil, und wenn es das nicht gibt dann ist es keine gute Ehe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hätt allgemein keinen Bock auf keinen Sex...
Aber es gibt sicher Gründe mal weniger Lust zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?