Wenn eine Ukrainer kommt nach Deutschland mit Schengen Visum, bekommt ein Arbeitsvertrag von einem Arbeitgeber, geht zum Botschaft und bekommt Arbeitsvisum?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Frage ist zwar paar Wochen alt, aber keine Antwort. Wenn es noch interessiert:

Das Touristen-Visum berechtigt nicht zur Arbeitsaufnahme.

Wenn man nicht der Freizügigkeit der EU unterliegt, ist es ein schwerer Weg eine Arbeitserlaubnis zu bekommen.

Zu einem muss man einen festen Wohnsitz in Deutschland nachweisen. Mit dem Touristenvisum kann man sich nicht bei einem Einwohnermeldeamt anmelden.

Wenn eine Arbeitsstelle in Aussicht gestellt wird, muss man die Erlaubnis bei der für den Ort zuständigen Agentur für Arbeit beantragen. Hierbei wird geprüft, ob die Stelle von einem Deutschen bzw. EU-Bürger besetzt werden könnte. Nur wenn diese Prüfung zugunsten des Antragstellers ausfällt, wird weiter geprüft, ob eine Arbeitserlaubnis erteilt wird. Derzeit gilt ein sogenannter Anwerbestopp der diese Prüfung zusätzlich erschwert.

Die Prüfung kann einige Monate dauern und geht über den Aufenthaltsberechtigung des Touristenvisum meistens hinaus. Das heißt im Klartext, man muss wieder ausreisen.

Nach Erteilung der Erlaubnis kann bei der deutschen Botschaft/Generalkonsulat eine erneute Einreise zur Arbeitsaufnahme beantragt werden.

Nach Einreise in Deutschland muss der feste Wohnsitz nachgewiesen werden, eine persönliche Vorstellung bei der Ausländerbehörde des Landkreises/kreisfreie Stadt erfolgen.

Die erstmalige Erteilung einer Arbeitserlaubnis ist auf 3 Jahre befristet.

Was möchtest Du wissen?