Wenn eine Katze KEIN Durchfall hat, Topfit ist,isst sehr gut und sonst nicht auffällig ist, kann Sie da trotzdem Würmer haben?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo kvNNN,

ja, das kann schon sein. Ein Wurmbefall muss nicht gleich mit Durchfall einhergehen. Aber bitte jetzt auf keinen Fall einfach mal ne Wurmkur geben. Und auch die immer wieder angeratene, alle 3 Monate Wurmkur, ist völliger Quatsch !

Allgemeininfo zum Thema Würmer:

Eine regelmäßige und Vorsorgliche Gabe von Wurmkuren ist völlig unsinnig.

Fakt ist: Wurmkuren haben KEINE prophylaktische Wirkung !

Diese Tatsachen lernen Tierärzte bereits im Studium.

Sie sollten wirklich NUR dann angewandt werden, wenn auch ein Befall vorliegt !

Und nur, nach Absprache mit dem TA !

Denn es handelt sich zum einem um ein Medikament, welches man eben nicht leichtfertig geben sollte. Und zum anderen um eine chemische Substanz. Es ist egal ob es Tabletten, Pasten und Spot-On-Präparate sind. Wurmkuren (Anthelminthika) bestehen aus neurotoxischen Giften, die die Würmer lähmen und die Katze sie dann ausscheidet. Selbstverständlich werden diese Gifte aber auch von der Katze aufgenommen. Ich muss aber doch eine Katze nicht unnötig mit Giftstoffen belasten, wenn es dafür keinen Grund gibt.

Hinzu kommt, das

nicht jede Wurmkur auch für jede Katze geeignet ist, ebenso deckt auch nicht jede Wurmkur, jede Wurmart ab.

Bei Verdacht auf Würmern läßt man vom TA - über drei aufeinander folgende Kotproben - den Parasiten bestimmen, um dann Zielgerichtet und Zeitnah dagegen vor zu gehen. Da Infektionen bei Nichtbehandlung einen schweren bis hin zu tödlichen Verlauf nehmen können, gilt es bei verdächtigen Anzeichen in jedem Fall den Tierarzt auf zu suchen.

In einer Studie aus dem Jahr 2005 (Sager H, Moret CS, Grimm F, Deplazes P, Doherr MG, Gottstein B.) wurde festgestellt, dass Tierbesitzer und Tierärzte nicht von einer dauerhaften Wurmfreiheit ausgehen können, auch wenn ihr Tier viermal im Jahr "entwurmt" wird. Hierauf verweisen die Veterinärmediziner der Universitäten Bern und Zürich im Fachjournal "Parasitology Research".

Welche Wurmarten gibt es und welche können von Katzen auf Menschen übertragen werden ?

Fadenwürmer: Spulwürmer,
Hakenwürmer, Magenwürmer (Ollulanose), Lungenwürmer
(Aelurostrongylose), Haarwürmer, Trichinellose, Herzwürmer
(Dirofilariose), Nierenwürmer

Bandwürmer:
Katzenbandwurm (Hydatigera oder Taenia taeniaeformis),
Gurkenkernbandwurm (Dipylidium caninum), Fuchsbandwurm (Echinococcus
multilocularis)

Gefährlich können werden:

Spulwürmer = sind die am
häufigsten übertragenen Würmer, die von Katzen auf Menschen
übertragen werden können. Er verursacht Magen-Darm-Beschwerden und
allergische Reaktionen wie Nesselsucht, ist aber keine größere
Gefahr für den Mensch.

Gurkenkernbandwurm= ja der heißt echt so blöd. Dieser Wurm
nutzt den Mensch als Zwischenwirt, verursacht aber dennoch Juckreiz,
Durchfall, Bauchschmerzen und Verstopfungen.

Fuchsbandwurm= Der weit bekannte Fuchsbandwurm ist
gefährlich. Er löst alveolären Echinokokkose, eine für den
Menschen lebensbedrohlichen Erkrankung aus. Die Symptome sind von
Mensch zu Mensch unterschiedlich. Man fühlt sich schlapp, müde,
verliert Gewischt, Fieber, Blutarmut bis hin zur Gelbsucht.

Alles Gute

LG

Ja, eine Katze könnte trotzdem Würmer haben.

Bei meinen Katzen merke ich das meistens, wenn sie einen harten Bauch haben, dann bring ich ne Kotprobe zum Tierarzt und meistens ist das dann der Fall und ne Wurmkur ist fällig.

Wenn Du sicher sein willst, kannst Du ja mal ne Kotprobe zum TA bringen. Einfach so ne Wurmkur geben, würde ich nicht.

ja, durchaus. eine katze mit wurmbefall wird übrigens meist eher mehr als weniger fressen.

sicherheit kann die untersuchung einer kotprobe bringen. sind wurmeier drin, muss ne kur rein. sonst nicht. alternativ bei deutlichen zeichen für wurmbefall. auf verdacht oder nach zeitplan entwurmen halte ich nicht für zielführend

Ja, das sind man nicht immer sofort.

Allerdings nicht alle drei Monate, da das auch Chemie ist. 2 mal im Jahr reicht zur Vorsorge aus. Ansonsten nur dann, wenn ein Befall vorliegt. Deswegen sollte man hin und wieder "Vorsorgeuntersuchungen" beim Tierarzt machen.

Unser Kater kam nicht entwurmt zu uns und war rein äußerlich topfit, dann Wurmkur gemacht und was war: eine laaange Sitzung auf dem Katzenklo mit noch 20 cm Wurmstück, dass beim Verlassen des Klos noch hinten raushing und eine ganz leckere Sauerei auf dem Boden hinterlassen hat, weil er's hinter sich hergezogen hat. Soviel zum nicht-vorsorglich-Entwurmen, wir machen das jetzt zweimal im Jahr weil er auch viele Vögel und Mäuse frisst. 

Dann sammel etwas Kot und geb den beim Tierarzt zur Untersuchung ab und nur wenn die Katze dann wirklich Würmer hat, entwurmen. Nicht zur Vorsorge.

Es gibt Würmer die man im Kot nicht finden kann. Ab und an ist eine vorsorge nicht verkehrt :)

0
@Eva24022014

Nein, das Wurmmittel ist hochgiftig und aus diesem Grund wendet man das nicht einfach zur Vorsorge an.

Würmer findet man immer im Kot, es sei denn es handelt sich um die Giardien. Aber das ist eine ganz andere Geschichte.

1

Ja ! Weil sind jezt aus Mittelmeer raum neuen Würmer auch hier in deutschland und am anfang machen sie keine beschwerden- also keine symptome! Das sind so genante : Giardien. Für baby mizis sind gefährlich und können bis zum Tod führen! Teste deine katze bei tierarzt- dem test machen sie aus dem katzen Kot  und vielleicht Bluttest auf toksoplasmose! Mein 12 jahriger kater ramses war immer gesund hnd seid lezte woche samstag ist blind und arzten wolten schon sein leben beenden, aber wir kämpfen weiter und unsere Ramses wird wieder gesund!!!🍀🌞💚🐱🐈Er kommt auch aus spanien und ist unsere Familienmitglied seid 12 jahren und wird auch weiter leben! Wir geben ihm nicht auf !!!! Niemals, weil wir ihm lieben!!🐱🌹🍀🌞Rad von mir- teste deine katchen auf Würmer weil gibt viel zu viel Parasiten in Umlauf! Alles gute und grussi

Katzen sollten alle 3 monate eine wurmkur bekommen.
Bei starkem befall verlieren sie stark an gewicht

Klar, mach eine Wurmkur. 

Das sollte man sowieso regelmäßig machen!

Unser Kater hatte Flöhe vor kurzem (sind Gott sei Dank weg) hatte auch ne Wurmkur, er hat jedoch schon seit 1-2 Wochen so'n dickereren Bauch, hat aber kein Durchfall.

0
@kvNNN

Dann können es ja eigentlich keine Würmer sein. 

Ich würde abwarten, so lange er fröhlich ist und frisst, ist ja alles i.O.

Es ist aber ganz sicher ein Kater?

0
@kvNNN

Wenn der Kater richtig entwurmt wurde, dann kann er jetzt nicht schon wieder welche haben.

Wenn eine Katze Flöhe hat, muss man unbedingt auch die Umgebung säubern. Die schwarzen Punkte sind Flohkot. Einfacher test, mit einem feuchten Zewa über Stellen wischen wo die Katze lag, färbt sich da was rot, sind noch Flöhe da. Saugen, saugen und nochmal saugen auch in allen Ritzen, danach wischen.

0

Theoretisch ja

Und praktisch?

0

Naja wenn Katzen Würmer haben, kommen diese ganzen Dinge ja wegen den Würmern, also haben sie die Würmer auch schon davor. Ob es aber passieren kann, dass man das gar nicht merkt, weiß ich nicht und bezweifle ich.

1
@NormalesMaedche

Unser Kater hatte Flöhe vor kurzem (sind Gott sei Dank weg) hatte auch ne Wurmkur, er hat jedoch schon seit 1-2 Wochen so'n dickereren Bauch, hat aber kein Durchfall.

0

also katzen mageren ab wenn sie starken wurmbefall haben

1

Was möchtest Du wissen?