Wenn eine Frau schwanger ist, und das Baby im Bauch stirbt, kriegt man dann Schmerzen oder so?

4 Antworten

Ich hatte mein 9 Monate altes Baby tot im Bauch die Ärzte sagten es war bereits ca. 30 Tage tot. Einige Zeit so ca 14 Tage lang hatte ich viel Kopfweh nach dem Schlafen bei aufstehen die gingen über Tag meist weg. Ich dachte das gehört zur Schwangerschaft hinzu. Keine Übelkeit nach dem 3ten oder 4ten Monat mehr alles so wie es sein sollte in einer guten Schwangerschaft bis einschliesslich 8ten Monat dasagte ich zu meinem Mann einmal dass ich das Baby seit fast 2 Tagen nicht mehr gespürt habe.. Im 9ten Monat fing es dann plötzlich an Nachts, Wehen ! alle 10 Minuten jedoch waren diese NICHT im Rücken zu spüren. Laut Berechnung war der ET noch 1,5 Monate hin ! Am Nachmittag des selbigen Tages kamen die Wehen alle 9 MInuten dann alle 7 bis runter zu alle 3 -4 Minuten das ganze jedoch binnen 1 Stunde !! Es drückte auch alles nach unten als wolle das Baby nun raus - Ich hatte mir extra eine Digitale Uhr besorgt wo ich sehen konnte wann die Wehen begannen und wie lang sie blieben - die meisten 55 sek - bis hin zu über 1 Minute !

Gegen 22 Uhr Abends nahmen diese Wehen extrem an Schmerz zu jedoch nach wie vor keine im Rücken und wenn dann sehr schwach., Da war mir endgültig klar das ist nicht richtig so und wir fuhren ins Krankenhaus ... 35 km. - Ich lebe auf dem Land aber nicht in Deutschland sondern im Europäischen Ausland - Ich konnte kaum noch vor Schmerzen es ging bereits Richtung Senkwehen es drückte so stark das ich dachte das Baby kommt...Im Krankenhaus ging alles sehr schnell, Untersuchung, Feststellung dass das Baby tot ist und Not OP... ink. allem was dazugehört. Meine Leber oder Niere ich weis es leider nicht mehr war komplett rot - der Körper hat wohl versucht das Gift das in den 30 Tagen durch mein Körper floss zu verarbeiten .,. ?? Dass mein Baby tot war wusste ich irgendwie vorher schon aber dass mein Leben auch kurz vor dem Ende war wegen der Vergiftung ... das wusste ich zum Zeitpunkt wo ich im OP war noch nicht.

Ich habe bereits 3 Kinder geboren alle 3 sind Jungs. Den Ersten auf normalem Wege mit 21 Jahren, die anderen 2 per KS Jahre später. Ich hatte mir ein Mädchen gewünscht.... mein Wunsch wurde erfüllt, jedoch konnte die Kleine leider nicht leben. Laut Ärzte hatte sie mehrere Fehlbildungen teils waren Körperteile nicht richtig ausgewachsen.. Eine Obduktion soll Klarheit bringen jedoch verspreche ich mir nichts davon.

Chromosomenstörung ist die erste Diagnose der Ärzte.

Das tote Baby würde die Frau vergiften, also muß es schnellstens nach Feststellung geholt werden.

nein, du must nicht zwingend Schmerzen bekommen. Die Schmerzen setzen mit den Wehen ein, wenn die Gebärmutter anfängt den Körper herauszutransportieren. Es ist möglich, das tote Kind noch eine Weile in sich zu tragen. Die Ärzte werden aber schnellstmöglich versuchen die Geburt des Kindes einzuleiten, weil die Mutter zum Einen der psychischen Belastung nicht länger ausgesetzt werden kann und zum Anderen, weil das Kind im Leib durch den Abbauvorgang bzw. mikrobiellen Prozess der Mutter Schaden zufügen kann.

Ja es ist sogar sehr Schlimm,und nein man kann das tote Baby nicht auf längere zeit im Bauch haben,wenn man es weiß sollte man sofort ins Krankenhaus und das Kind rausholen lassen.Das tote Baby kann die Mutter sehr stark vergiften,so das,das Leben der Mutter in Gefahr ist.In der Regel merkt man das auch wenn man Schwanger ist und das Kind kein Lebenszeichen mehr von sich gibt und es mehrere Wochen dauert,bekommt man verschiedene Symtome,Ausfluss,etwas dezentes Schleimriges hellrotes fast rosa Blut,zwischendurch bekommt man etwas Schüttelfrost,usw.Dies merkt man allerdings wenn das Baby schon etwas fortgestritten ist so im 5 Monat.Umsomehr es älter ist umsomehr merkt man auch die Schmerzen.Wenn du ein Totes Baby haben solltest,so mußt du direkt ins Krankenhaus.Ich hätte mich fast damit vergiftet.

Was möchtest Du wissen?