Wenn ein Teelicht auf Holz steht und brennt, hinterlässt es nach einer gewissen Zeit Spuren?

15 Antworten

Kerzenwachs schmilzt so um die 60 Grad. Wenn du mal bei einer normalen Kerze schaust, in welchem Abstand zur Flamme das Wachs schmilzt - oder besser gesagt: gerade eben nicht mehr schmilzt - dann siehst du, dass das ganze bei weitem nicht so heiß wird, dass es einen Brandfleck gibt. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst: Hol dir beim Ikea (oder wo auch immer) so Kork-Glas-Untersetzer und schneide daraus eine Scheibe, die so groß ist, wie das Teelicht. Leg die dann einfach zwischen Teelicht und Holz.

Nein stimme ich nicht zu!Ich habe seid Jahren Hozständer mit Teelichter,ist kein Untergrund auch nur angebrannt!Je mehr Wachs verbrennt,desto kühler wird der Boden.

Extra bearbeitete Hölzer zählen nicht dazu!!!!

0

Bei Billigteelichtern ohne Gütesiegel ist das möglich. Sobald die das RAL-Zeichen auf der Verpackung haben kann nichts passieren.

Ja, haben meine Nachbarn beim letzten Lichtausfall im Treppenhaus ausprobiert. Statt die Sicherung wieder reinzuschalten haben sie ein Teelicht auf eine Holzfensterbank gestellt. Das Alu ist heiß geworden. Den Brandfleck könnt ihr angucken kommen. Es wird ordentlich heiß darunter.

Ja, denn die Aluschicht ist sehr dünn und heißt so sehr auf, das ein Brandfleck ensteht.

Was möchtest Du wissen?