Wenn ein Paar verlobt ist und wenn z.B der Verlobter stirbt und die Verlobte ein Kind von ihm erwartet,kriegt das Kind den Nachnamen der Mutter oder des Vaters?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das obliegt der Mutter wenn die Vaterschaft außer Frage stehen würde. Wir haben den Fall in der Familie. Mein kleiner Halbbruder hat den Nachnamen seines Vater obwohl dieser vor der Geburt verstarb.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den der Mutter. Der tote Verlobte hat rechtlich keine Verbindung mit dem Kind.  Er ist der leibliche Vater, das Kind kann aber nicht den Namen eines Toten bekommen. Würde er leben, könnte das Kind auch seinen Namen bekommen. Kann mich auch irren, ich meine aber, dass es so wäre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den der Mutter da " Verlobung " nichts ist was gesetzmäßig irgendetwas ändert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Namen der Mutter, das Kind ist allerdings (ab Zeugung) erbfähig gegenüber dem Vater.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der mutter. das kind wuerde auch den namen der mutter bekommen, wenn der vater NICHT gestorben waere aber auch noch nicht die mutter geheiratet haette. waere spaeter allerdings aenderbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von raknis
27.11.2015, 06:57

Laut neuen Kindschaftsrecht von 1.7.1998 kann das Kind auch den Namen des Vaters annehmen, vorrausgesetzt, es wurde eine Sorgerechtserklärung abgegeben vorher.

0

den von der Mutter, aber lass ihn als Vater eintragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?