Wenn ein Nachbar unter meiner Wohnung raucht, sodass der Rauch in meine Wohnung zieht, kann ich ihn dafür anzeigen, wenn er mein Baby damit gefährdet?

9 Antworten

Ich find es übertrieben, sorry.

Andere Menschen leben eben auch und dann dürfen sie nicht mal zuhause rauchen?

Ja, ich bin Ex-Raucherin aber auch gerade schwanger. Wenn würde ich das Fenster zu lassen und so draußen spazieren gehen. Und eben dann lüften, wenn gerade nicht geraucht wird. Oder eben das Fenster der anderen Seite offen lassen.

Ich verstehe deine Sorge und Vorsicht... Aber man kann und sollte das Leben anderer eben auch akzeptieren...

Das du auf Ablehnung stößt, glaub ich.

Frag ob ihr sonst eine Regelung treffen könnt, damit du lüften kannst.

Willst du auch die Autofahrer anzeigen, deren Abgase du einatmest? Oder Fabriken, welche ihre Schornsteine ausblasen?

Man kann es auch übertreiben. Natürlich darf die Nachbarin in ihrem Bereich rauchen, wo sie will - auch auf der Terrasse. Und wenn da tatsächlich noch etwas Rauch bei dir ankommt, was ich sehr bezweifle, ist es wesentlich weniger als der sonstige Dreck in der Luft.

Ja, anzeigen und verklagen. Notfalls gehst du bis in die letzte Instanz. wenn das alles nichts nutzt, schubs die Alte vom Balkon.....

Ich hoffe, du gehst mit den Kleinen auch nicht an belebten Straßen spazieren, da ist das Risiko zu erkranken wesentlich höher, als wenn deine Nachbarin auf ihrem Balkon eine Zigarette raucht.

Das stimmt leider, man kann in der Stadt keine 5 Schritte gehen, ohne diesen ekelhaften Zigarettenqualm einatmen zu müssen. Eigentlich müsste man nur noch mit Gasmaske durch die Stadt laufen. Ich finds furchtbar und rücksichtslos.

0

Was möchtest Du wissen?