Wenn ein Mieter stirbt und der einzige direkte Verwandte Hartz IV hat, wer zahlt dann währen der regulären Kündigungsfrist die Miete weiter?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn ein Mieter stirbt und der einzige direkte Verwandte Hartz IV hat, wer zahlkt dann währen der regulären Kündigungsfrist die Miete weiter?

1. Möglichkeit:

Der Verwandte nimmt das Erbe an, dann erbt er alles und auch Mietschulden.

2. Möglichkeit:

Man schlägt das Erbe aus und ggf. tritt ein andere in die Erfolge ein.

Gibt es dann keinen mehr der Erben will, ist es Sache des Nachlassgerichtes.

Man sollte also schon wissen ob es sich lohnt das Erbe anzutreten.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Vermieter einer Wohnung von der der einzige Bewohner, der gleichzeitig der Mieter war, verstorben ist, würde ich dafür sorgen, dass erst einmal niemand mehr allein in die Wohnung kann, bevor die Verhältnisse nicht geklärt sind.

Es ist immer anzunehmen, dass auch in einer noch so ärmlich ausgestatteten Wohnung irgendwo was verborgen ist, das werthaltig ist und zum Erbe gehört.

Dass sich das jemand unter den Nagel reisst, der dann nach dem Diebstahl frech das Erbe ausschlägt und den Vermietr auf dem restlichen Gerümpel sitzen läßt, gilt es zu verhindern. Nicht immer einfach, aber darauf muss man als Vermieter ein Auge haben.

Niemand darf die Wohnung betreten, der nicht vom verstorbenen, bis dahin alleinleibenden Mieter dazu ermächtigt wurde.

Dann wird geklärt, wer Erbe ist und wenn als einziger ein Hartz-IV-Empfänger erbt, muss sich dieser entscheiden, ob er auf etwaige verborgene Schätze dauerhaft verzichten will oder ob er nicht doch lieber versuchen sollte, das Inventar der Wohnung so zu veräußern, dass er davon auch die Miete für drei Monate bezahlen kann und ihm vielleicht sogar noch was bleibt.

Immerhin hat er Zeit genug, sich zu überlegen, ob er das Erbe ausschlagen will oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... die Erben übernehmen doch den Mietgegenstand, das Inventar, und somit auch die Verpflichtung zu Leistungen. Gibt es keine, ordnet das Nachlassgericht, so jedenfalls in unseren Fällen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das mietverhältnis geht auf den nächsten angehörigen über.


§ 564
Fortsetzung des Mietverhältnisses mit dem Erben, außerordentliche Kündigung


Treten beim Tod des Mieters keine Personen im Sinne des § 563 in das Mietverhältnis ein oder wird es nicht mit ihnen nach § 563a fortgesetzt, so wird es mit dem Erben fortgesetzt. In diesem Fall ist sowohl der Erbe als auch der Vermieter berechtigt, das Mietverhältnis innerhalb eines Monats außerordentlich mit der gesetzlichen Frist zu kündigen, nachdem sie vom Tod des Mieters und davon Kenntnis erlangt haben, dass ein Eintritt in das Mietverhältnis oder dessen Fortsetzung nicht erfolgt sind.

die gesetzliche kündungsfrist beträgt 3 monate.

lies dir hierzu der vollständigkeit halber auch § 563 durch

ob das ´amt´ solange die miete übernimmt, kläre bitte mit dem jc. als erstes sollte aber die kündigung stehen, wenn die wohnung nicht übernommen werden soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von Hartz IV kannst du keine zwei Wohnungen bezahlen. Höre dir das Erbe an wie hoch das ist. Dann kannst du dementsprechend entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von baghera
24.08.2016, 22:37

der nächste angehörige erbt die wohnung nicht, sondern er tritt automatisch in das mietverhältnis ein, wenn er es nicht außerordentlich kündigt. § 564 BGB

mietrecht hat nichts mit erbrecht zu tun

ob und wieweit das jc die kosten übernimmt, bis das mietverhältnis beendet ist, sollte der FS mit dem jc klären.

0

mit dem Tod des Mieters endet das Mietsverhältnis. Der Erbe kann das Erbe ausschlagen (beim Nachlassgericht, über nen Notar), dann muss der Vermieter die Wohnung auf eigene Kosten entrümpeln und renovieren. Wenn der Erbe die Wohnung des Verstorbenen entrümpelt bzw eben die Sachen abholen möchte, versuchen natürlich Vermieter dann, Mietrückstände bis einschliesslich des Sterbemonats vom Erben rückzufordern. Kündigungsfristen sind dabei nicht zu berücksichtigen, nur der laufende Sterbemonat.

Wenn du also das Erbe antrittst: ich würd dem Vermieter sagen, ich entrümple und übergebe binnen 1 Woche die Wohnung besenrein zur Neuvermietung. Wenn er noch Geld will oder patzig wird, sagst du, dann schlage ich das Erbe aus. Dann wird er schon zustimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
24.08.2016, 22:20

mit dem Tod des Mieters endet das Mietsverhältnis.

Das Mietverhältnis geht auf die Erben über.

dann muss der Vermieter die Wohnung auf eigene Kosten entrümpeln und renovieren. 

Das ist nicht richtig:

http://www.deutsche-anwaltshotline.de/rechtsberatung/114707-erben-des-mieters-schlagen-erbe-aus-und-wollen-die-wohnung-nicht-raeumen

Wenn der Erbe die Wohnung des Verstorbenen entrümpelt bzw eben die Sachen abholen möchte, versuchen natürlich Vermieter dann, Mietrückstände bis einschliesslich des Sterbemonats vom Erben rückzufordern. Kündigungsfristen sind dabei nicht zu berücksichtigen, nur der laufende Sterbemonat.

http://www.deutsche-anwaltshotline.de/rechtsberatung/101396-tod-der-mieter---muessen-erben-drei-monate-die-miete-weiter-zahlen

Bitte nicht antworten , wenn man keine Ahnung hat.

Fragesteller haben das Recht auf korrekte Antworten.

Keine Ahnung ob Du vorhin meinen richtigen Kommentar beanstandet hast aber wenn ja:

Fragesteller haben das Recht auf korrekte Antworten.

MFG

johnnymcmuff

2

Der Erbe zahlt die Miete. Wenn er das Erbe ausschlägt, der Staat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Verstorbene erhält noch 3 Monate die Rente weiter und dürfte zur Zahlung der Miete reichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem Tod endet das mietverhältnis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von baghera
24.08.2016, 22:19

nein.  siehe § 563 und 564 BGB

0
Kommentar von johnnymcmuff
24.08.2016, 22:22

Nein, dass geht auf die Erben über und wenn es keine gibt, dann auf den Fiskus(Staat).

1

Was möchtest Du wissen?