wenn ein Mensch eine Behinderung hat und raucht , ist das schlimmer als normaler Raucher?

6 Antworten

Rauchen ist für jeden Menschen genau gleich ungesund. Jedoch hat es für behinderte Menschen einen hohen sozialen Wert wie im folgenden Artikel zu sehen ist.Schinner geht davon aus, dass Menschen mit einer Behinderung Suchtmittel (trinken von Alkohol, Rauchen) konsumieren, um etwas selbstbestimmt tun zu können und um Normalität zu leben. (Nichtbehinderte rauchen auch, zusammen mit nichtbehinderten Menschen rauchen) (Schinner, P. 2014)

Das geht auch anders:

Wenn ein Mensch nach vielen Jahren krank wird und schon seit Jahren raucht, wär das schlimmer?

Nein, es gibt nunmal Raucher und es gibt Nichtraucher. Alkohol und Drogen find ich schlimmer, und ehrlich, wieviele sind krank oder behindert und sau-fen sich die Hacke zu...

ja natürlich wenn man raucht(mit Behinderung) belastet es den Körper ja viel mehr als ohne behinderung.

Das kommt ja wohl auch etwas auf die Behinderung an.

0

kommt auf die Behinderung an.

Okay, gehen wir mal ganz nüchtern an die Frage heran:

Wer sich mit zwei Laster herumschlagen muss, der hat es schwerer als mit einem -> ja, es ist schlimer

Lastern* schlimmer*

0

So so eine Behinderung ist also ein Laster :-) Es git sehr viele Behinderungen bei denen ist Rauchen nicht schlimmer.

0

Was möchtest Du wissen?