Wenn ein Lehrer während der Überprüfung der Arbeiten sieht, das diese sehr gut ausgefallen ist, darf er dann mit den Punkten runtergehen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich gehe mal stark davon aus, dass sich ein Lehrer vorher überlegen muss, ob eine Arbeit anspruchsvoll genug ist.

Wenn er sagt: "Ach, es gibt nicht genug schlechte Noten", habt ihr guten Grund, bei der Schulleitung nachzuhaken, ob er das darf. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Lehrer sind dazu angehalten die Klausuren so zu entwerfen, dass das Ergebnis möglichst der gaußschen Normalverteilung entspricht. Nach dem austeilen der Klausuren habe ich es noch nie erlebt, das ein Lehrer die Noten nachträglich(negativ) ändert, ich bin der Meinung er darf das auch nicht. Vor Herausgabe der Klausuren darf er allerdings vieles ändern, es ist üblich die Bewertung nach den Ergebnissen anzupassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mache so etwas nie und freue mich mit den Schülern, wenn eine Arbeit gut ausfällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er darf auf jeden Fall strenger korrigieren. An der Bewertungseinheitsmatrix darf er nichts verändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was ein arsch dieser lehrer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?