Wenn ein Hund jetzt nichts mehr hört ,weil er alt ist . Was kann man mit ihm machen ( Spiele)

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

ein Hund braucht sein gehör nicht, um zu spielen. wichtig sind erstmal Handzeichen, anstatt Rufkommandos. Aber ein tauber Hund kann genauso spielen, allerdings wollen die meisten älteren hunde ja gar nicht mehr so viel spielen. meiner ist jetzt 12 und er kuschelt viel lieber als rum zu toben...

Schneeflocke88 11.04.2012, 14:11

danke für den Stern :-)

0

Zb. Ball spielen oder gemeinsam über eine große Wiese rennen. Ihr könnt euch doch eine eigen Zeichensprache entwickeln; zb. Hand heben heißt stopp. USW... du kannst das hunden ganz leicht angewöhnen indem du die zeichen gibst und wenn der hund etwas richtig macht lobst du ihn mit leckerlis und lobender stimme. Eigentlich kann man mit Zeichensprache alles machen . Aber das kannst du ohene machen: Rennen, ball spielen, über kleine sprünge springen, verstecken spielen... Der Hund braucht die nase, die ohren sind nicht sooooooooooooo wichtig...

Ich hoffe ich konnte helfen

LG aswira

Schneeflocke88 09.04.2012, 10:52

ich würde einen alten Hund nicht mehr über Hindernisse springen lassen, das ist sehr schlecht für die Gelenke...

0

Falls Du Dir das finanziell leisten kannst, gib den Hund in eine Betreuungsstätte mit Rudelhaltung. Dort ist er unter seinesgleichen und kann dort auch seinen Spaß haben.

Ich weiß, wovon ich schreibe, denn wir betreuen auch Hunde, die zwischen 14 Jahre und 17 Jahre alt sind. So mancher dieser älteren "Herrschaften" blühen wieder richtig auf.

Schneeflocke88 09.04.2012, 10:59

mein Hund wäre extrem traurig, wenn ich ihn in eine Betreungsstätte geben würde.

0
Delveng 09.04.2012, 11:17
@Schneeflocke88

Leider machst Du, wie viele Menschen, den Fehler, Deinen Hund zu "vermenschlichen".

Hast Du das denn schon einmal probiert? Sonst kannst Du gar nicht wissen, ob Dein Hund dann traurig wird. Du unterstellst es wohl leider nur.

Bitte verstehe mich nicht falsch. Es ist nicht meine Absicht, Dich zu überreden. Ich möchte nur helfen und Dir raten.

Alle Hunde sind beim ersten Mal traurig, wenn sie in eine solche Betreuungstätte gebracht werden, immerhin sind dann von ihrer Bezugsperson getrennt. Haben die Hunde sich jedoch erst einmal eingelebt, sind "angekommen", können sie es, in der Regel gar nicht mehr abwarten, zu den anderen Hunden zu kommen, denn sie wissen, dass Spiel und Spaß auf sie warten.

Genauso freudig erregt sind die Hunde aber dann, wenn sie von ihren Menschen wieder abgeholt werden.

Ich habe das Vergnügen, das tagtäglich miterleben zu dürfen.

0

fragt sich ob ein alter Hund überhaupt noch spielen will....geruhsame Spaziergänge, viel knuddeln und gemütlich beeinander liegen reicht da eigentlich. Bällchen rollen, wenn er denn hinter her läuft, bisschen zerren...

Außerhalb seiner Umgebung immer an die Leine.Zum Spielen muß ein Hund nicht hören ,er hat ja Augen.Handzeichen Aufforderung zum Sitz,Platz usw sind da angebracht.Den Ball nimmt er doch bestimmt auch gern an.

auf jeden Fall ihm das Gefühl geben weiterhin zu der Familie zu gehören.Ihm besonders viel Liebe zeigen.

Was er möchte wird er dir schon zeigen und danach kannst du dich dann auch richten.Euch noch eine schöne Zeit-)

nix andres als mit alten Menschen, sie kontemplarisch die Hektik der restlichen (Familienmitglieder) beobachten lassen.

aswira 09.04.2012, 10:48

HAHA

0

Wenn Ein Hund alt ist,möchte er viel Ruhen,und nicht Spielen.

Was möchtest Du wissen?