wenn ein hindu und ein christ ein kind bekommen was für eine religion hat es dann?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wo steht, dass man das nicht darf ?? 
Mach dir einfach mal klar, dass die Religionsfreiheit und Religionsmündigkeit der Jugend dem Kind eh gestattet, seine Religion, wenn es denn mag, ab 14. Geburtstag 3mal täglich zu ändern und sich dabei gleich noch eigene Religionsregeln zusammenzustricken.

Wahrscheinlich wird das "Hinduchristenkind" sehr tolerant werden, weil es zu Hause beide Religionen erlebt. Da die Eltern jeweils die andere Religion tolerieren müssen, werden sie ihr Kind wohl kaum fanatisieren. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nachdem. Grundsätzlich gilt die Religionsfreiheit ab 14. Das heisst vorher entscheiden die Eltern, aber wenn ein Christ einen Hindu heiratet und umgelehrt, sind sie beide nicht sehr gläubig, also wäre das Kind vielleicht gar nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach, denn das ist die  Entscheidung der Eltern in welcher Religion ihr Kind aufwachsen soll

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nicht erst einer Religion zuordnen und mit 14 das Kind selbst entscheiden lassen, ob es überhaupt Interesse an einer Religion hat. -_-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Neugeborenes gehört keiner Religion an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eltern müssen entscheidend

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?