Wenn ein Grab einbricht und es muss ein Handwerker beauftragt werden Gehört das auch zur Grabpflege?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sicherlich nicht. Ist vielleicht schon die Frist abgelaufen? So einfach stuerzt ein Grab ja nicht ein... Da solltest dich mit der Friedhofsgemeinde in Verbindung setzen. Aber das ist nicht teuer! Ich habe letztes Jahr die Urnen meiner Kinder ausgraben lassen da ich schon lange nicht mehr lebe in Deutschland und die zu Hause habe wollte. Keine 200 € (der Rest war teuer;) ) Ruf die mal an. Ich denke sogar es ist IHRE ARBEIT

Kommentar von herbstwald
18.10.2016, 15:44

Hallo evviva, danke für deine Nachricht. Ich habe mich schon erkundigt, aber im Laufe der Zeit bricht der Sarg zusammen und die Erde geht mit. Da ich ja schon die "Grabpflege" übernommen haben war meine Frage nur ob sich meine Schwester an solchen zusätzlichen Ausgaben vielleicht beteiligen müßte, denn nach meiner Auffassung hat dies mit der normalen Pflege nichts zu tun.

0

Wenn du die mit einem Blumengeschäft vereinbarte "Grabpflege" meinst, dann sicher nicht. Dann solltest du deinen Vertrag lesen, welche Leistungen speziell vereinbart wurden.

Dass Gräber nach der Bestattung "absacken" ist völlig normal. Deshalb lässt man ja ein Grab auch mehrere Wochen ruhen, bevor man es "gestaltet" oder den Grabstein aufsetzt.

Sicher, alles was du beim Grab machst oder verschönerst, gehört zur "Grabpflege"

Kommentar von herbstwald
18.10.2016, 15:32

Das ist mir schon klar.Ich pflanze Blumen gieße und halte es in Ordnung, aber wenn so etwas vorkommt denke ich hat das mit der "Pflege" nichts mehr zu tun, ,denn ich habe auch noch eine Schwester.

0

Was möchtest Du wissen?