Wenn ein Flugzug abstürzt rechtzeitig rausspringen?

26 Antworten

wenn man die Türe geöffnet hätte

...wäre man ein Rekordverdächtiger Muskelprotz. Eine Tür im Flugzeug ist größer als der Rahmen und muss nach innen entriegelt werden, gegen den Innendruck, der die Tür wiederrum mit mehreren Tonnen in den Rahmen presst. Nicht zu vergessen, selbst, wenn man das geschafft hätte, müsste man die Tür dann nach vorn gegen den Fahrtwind schieben. Es ist schon schwer genug, seine Hand bei Autrobahntempo aus einem fahrenden Auto heraus zu halten, eine Tür gegen 700km/h Windgeschwindigkeit zu öffnen ist unmöglich. Bei allen Anderen würde ich mir auch sorgen machen, gab genügend Leute, die die Flugzeugtür mit der Toilette verwechselt haben.

Und Schleudersitz ist ja auch mal ne Fantasie. Warum wird bei der luftwaffe die Wirbelsäule der angehenden Piloten vermessen? Weil man ausschließlich mit einer Wirbelsäule innerhalb eines bestimmten Rahmens einen Schleudersitzabsprung überhaupt überlebt. Dort wirken kurzzeitig Kräfte von 14G. Da reicht es auch schon, wenn du in dem Moment nach unten schaust, und es reißt dir fast den Kopf ab. Komfort hättest du auch keinen, da man den gesamten Flug mit angelegter Sauerstoffmaske, Thermoanzug und Fallschirm im Sitz angeschnallt verbringen muss. Da man für die Sitze das Kabinendach auf gesamter Länge absprengen müsste, würde es das FLugzeug augenblicklich zerreißen, und hunderte Leute, dicht nebeneinander, ziehen ihre leinen und stürzenr eihenweise ab, da sich die Fallschirme allesamt verheddern.

Das einzige, was den Passagieren bei Germanwings geholfen hätte, wäre eine genauere psychologische Analyse des Piloten oder eben ein anderer Flug. Bei einer abgeschlossenen Cockpittür und fast 800 km/h Geschwindigkeit über Grund hilft einfach nichts mehr.

OK, diese Frage/n wurde/n in ähnlicher Form schon so oft gestellt, dass es eine Suche in der GF-Suchmaschine auch getan hätte; aber egal: 

1) Wie immer, wenn man etwas nicht weiß, aber wissen möchte, ist ein Experiment angesagt: Charter ein Flugzeug und spring bei rund 700 km/h daraus ab (die Speed kann auch ruhig weniger sein). Das Ergebnis kannst Du ja dann hier einstellen. 

2) Die Einstiegstüren entriegeln zwar nach innen, öffnen aber immer gegen die Flugrichtung. Daraus folgt, dass Du sie alleine gegen den Fahrtwind gar nicht öffnen kannst. 

3) Die Frage nach Schleudersitzen ist völlig sinnfrei, denn ein wenig Logik hilft weiter: 

a) muss bekannt gemacht werden, jetzt geht's los. Wer aber hätte das beurteilen und machen können? 

b) muss das Dach in akzeptabler Zeit abgesprengt werden.  

c) müssten die Paxe die Vertikalbeschleunigung von rund 14 g! beim Ausschuss überleben; für eine nicht exakt vermessene Wirbelsäule - wie bei Fighterpilots - ein Unding, sprich, ein Todesurteil oder doch zumindest eine Querschnittslähmung. 

d) müssten die Sitze geordnet das Flugzeug verlassen. Bei 150 Paxen in, sagen wir, 50 Sitzreihen (3+2) und einer Ausschusszeit von 1 s pro Reihe, würde es 50 s dauern, bis die letzte das Flugzeug verlassen hat. Bei 720 km/h, also 200 m/s, hätte das Flugzeug schon 10.000 m horizontal zurückgelegt. 

e) Der Himmel hätte sich mit Fallschirmen verdunkelt, die sich wahrscheinlich ineinander verdreht/verwoben hätten. 

f) Was machen Paxe (Senioren, Kleinkinder), die am Schirm hängen? 

g) Willst Du jedes Verkehrsflugzeug der Welt mit Schleudersitzen ausrüsten? Einer wiegt rund 100 kg. Selbst wenn wir das Schlauchboot und die Überlebensausrüstung herausnehmen, bleiben noch rund 80 kg Mehrgewicht - pro Sitz. Wer soll die Mehrkosten an Kraftstoff und die verringerte Nutzlast bezahlen, wo doch heute schon den Passagier nicht Komfort und Sicherheit interessieren, sondern nur ein billiges Ticket? 

h) Wie willst Du das Dach absprengen? Schnell und fehlerfrei. Wie soll das bei den Doppelstöckern funktionieren? 

Nein, es gibt im Augenblick keine vernünftige Lösung. Es steht Dir aber jederzeit frei, so etwas zu entwickeln: Sicher, schnell, geringes Gewicht, akzeptable Kosten, geringer Wartungsaufwand, hohe Überlebenswahrscheinlichkeit des Nutzers. Die Airlines, Hersteller und Luftfahrtbehörden wären Dir bestimmt dankbar. 

Oder wäre man immernoch viel zu schnell?

Bin kein Physiker, aber ich glaube so ziemlich überall wo du aufkommen könntest, würde dein Körper zerfetzt werden. Du bist zu schnell, ein Baum würde dir sämtliche Knochen brechen, die Wasseroberfläche des Meeres bspw. ebenfalls.

Wieso sind nicht alle Sitze im Flugzeug auch gleich Schleudersitze mit fallschirmen? 

Dann müsste man ja die gesamte Decke des Flugzeuges öffnen können, damit die Schleudersitze wirklich effektiv würden. Ich glaube auch hier würde die Geschwindigkeit einfach viel zu hoch sein.

Die unausgebildeten Passagiere wären sicherlich nicht in der Lage angemessen und richtig zu handeln, um in der Situation zurechtzukommen. Viel mehr würde es noch eher zu einer Panik kommen, schätze ich und dann kommt alles aufs Gleiche heraus.

Neue Fluggesellschaft?

Hallo, hätte jemand Lust auf eine neue Fluggesellschaft? 🤔 Ist nur ne frage, denke schon seit längerem darüber nach. Der Standort wäre aber Kassel, Flotte mir Bombardier CRJ 700, und die würden Paderborn anfliegen und kleinere Städte.

...zur Frage

merkwürdiger Handyanruf gestern

**wie kann ich herausfinden wem die handynummer gehört 0176/95926481. Anrufer war sehr schlecht zu verstehen, behauptete vom Landeskriminalamt Berlin. Gegen mich würde eine Anzeige vorliegen von einer Firma German Wings. ich nehme an es war ein fake Anruf, einer der eventuell an meine Bankdaten wollte, davon hat er gesprochen, ich hätte etwas nicht rechtzeitig bezahlt und die Firma Germanwings würde gegen mich klagen. er wusste meinen Namen. Ich habe niemals mit Germanwings was zu tun gehabt, dann kommt mir komisch vor dass der meinen namen wusste, wenn ich zurückrufe heisst es: mailbox nicht erreichbar, die findet man auch in der Google suche. ich denke ein Landeskriminalamt würde sich doch erstmal schriftlich melden und nicht über ein Handy Danke für evtl Antwort

Ribbeck

...zur Frage

wie berechnet man den steigwinkel oder den winkel, in welchem mein Flugzeug sinkt? (pilotenwissen)

ich hab keine Ahnung!

Also nehmen wir an ich fliege 100 flugmeilen in der Stunde und sinke pro Minute 250 Meter und fliege 3 000 Meter hoch - mit welcher Formel kriege ich jetzt meinen Sinkflug-Winkel heraus?

und muss ich immer Weg mal Zeit Rechnen? Gibt es nicht etwas einfacheres?

...zur Frage

Wie lange sind Flugstunden gültig?

Wenn ich zum Beispiel vor 10 Jahren 100 Flugstunden gemacht hätte und seit dem nie mehr geflogen wäre, könnte ich sie heute einem CPL anrechnen oder wären sie irgendwie verfallen?

...zur Frage

Wieso kann Gravitation die kleinste Fliege nicht am abheben hindern?

Wenn der „Gravitation“ eine Kraft zugeschrieben wird, die stark genug ist, Meere, Gebäude, Menschen und Atmosphäre auf der Oberfläche einer rasenden, rotierenden Kugel zu halten, dann ist es unmöglich, dass die „Gravitation“ gleichzeitig auch so schwach ist, zuzulassen, daß kleine Vögel, Insekten und Flugzeuge auffliegen und unvermindert in irgendeine Richtung fliegen.

Wieso ist das so? Wieso kann dann die kleinste Fliege abheben ohne Probleme und auch für Minuten/Stunden in der Luft bleiben, wenn doch die Gravitation so mächtig ist ?

...zur Frage

9/11 war es damals so leicht ins Cockpit eines Großraumflugzeug zu kommen, oder waren die Terroristen leider gut in dem was sie taten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?