wenn ein ekg gemacht wird?

3 Antworten

Du findest im EKG sehr viele Anhaltspunkte für irgendwelche Erkrankungen im Herz-Kreislauf-System. Allerdings ist ein EKG recht schwer zu lesen und viele Hausärzte tun sich da schwer.

Um Herzkrankheiten wirklich zuverlässig zu diagnostizieren, würde ich mein EKG auf jeden Fall von einem Kardiologen auswerten lassen und darüber hinaus noch ein Ultraschall des Herzens machen, denn nur hier sieht man das Herz wirklich in seiner Form, Größe und wie es arbeitet.

Weitere Herzuntersuchungen, die häufig sind, sind ein Belastungs-EKG (Gerade, um eine potentielle Herzschwäche zu diagnostizieren), aber auch Langzeit EKG (Vor allen Dingen bei Rythmusstörungen), die Messung verschiedener Blutwerte und natürlich die Überprüfung des Blutdrucks.

Auch Rönten- oder Kernspint-Aufnahmen können gewisse Krankheiten ausschließen. Gerade letzteres ist aber eine eher ungewöhnliche Untersuchung, da sie den Körper einer hohen Strahlenbelastung aussetzt.

das ekg wurde in der notaufnahme gemacht

0
@brimu12345

Ein EKG geht sehr schnell und ist deswegen meistens die erste Untersuchung, die man macht. Je nachdem, welche Beschwerden du hast, werden die Ärzte evtl. noch einen Bluttest und einen Ultraschall (Echo) machen.

0

Natürlich, das ist ja der Sinn davon

Jein. Auch, aber nicht ausschließlich.

0

Was möchtest Du wissen?