Wenn ein Ehepartner Schufaeinträge hat, kann der Andere dann trotzdem Ratenkäufe tätigen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also 1.) was heißt Schufa-Eintrag? Jeder, der auch nur ein Konto eröffnet, steht in der Schufa. Oder meinst Du negative Schufa-Einträge? 2.) Natürlich kann der Ehepartner auf seinen Namen Ratenkäufe tätigen, auch wenn der andere verschuldet ist. (wäre vielleicht aber nicht sinnvoll, wenn man diese tilgen will). 3.) Wenn also Ehemann Ratenkäufe tätigt, ist das gemeinsame Konto ohne Belang. 4.) getrennte Konten wären hier aber wirklich sinnvoll, wenn Du also verschuldet bist, ein eigenes (evtl. P-Konto) einrichten! s. unter 5.) warum das wichtig ist: 5.) Wenn ihr ein gemeinsames Konto habt, Du verschuldet bist und Einnahmen hast, kann es passieren, dass der Gläubiger eine Kontopfändung vornimmt, dann wird´s auch für Deinen Mann düster. 6.) Anders ist das, wenn das Konto auf den Namen Deines Mannes läuft, Du lediglich Verfügungsgewalt hast und keine eigenen Einnahmen.

Natürlich kann er das! Allerdings wird das bei einem gemeinsamen Konto etwas schwierig! Logisch, oder?

Was möchtest Du wissen?