Wenn ein Cum/Ut Satz etwas vorzeitiges ausdrücken will und das HS Verb im Präsens steht, welcher Konjunktiv ist zu verwenden?

1 Antwort

Hallo,

bei einem Haupttempus im Hauptsatz (Präsens, Futur) ist bei Vorzeitigkeit im Nebensatz der Konjunktiv Perfekt zu verwenden;

hat der Hauptsatz ein Nebentempus wie Imperfekt, Perfekt oder Plusquamperfekt, steht bei Vorzeitigkeit im Nebensatz Konjunktiv Plusquamperfekt.

Herzliche Grüße,

Willy

Also hat er ein Verb in der Vergangenheit so steht der Konjunktiv Plusquamperfekt.

1
@General001

Hat er;  wenn aber der Hauptsatz im Präsens steht - dann ist Konjunktiv Perfekt gefordert.

0

Wie übersetzt man dann vorzeitig zum Präsens bzw. Futur?

0
@General001

Z.B.: Wenn es geregnet hat, ist die Straße naß; oder:

wenn es jetzt regnet, wird die Straße in einer Stunde noch naß sein.

Das, was im Nebensatz geschieht, passierte vor dem Geschehen im Hauptsatz.

Herzliche Grüße,

Willy

0

Also bei Präsens im HS = Perfekt
Bei Futur im HS = Präsens

Und was ist wenn im HS ein Perfekt steht und im NS ein Konjunktiv Perfekt? - das ist doch eigentlich falsch?

0
@General001

Hallo, wenn der Hauptsatz im Perfekt steht, ist im Lateinischen bei Vorzeitigkeit der Nebensatz im Plusquamperfekt. Wie der lateinische Konjunktiv im Deutschen wiederzugeben ist, hängt vom Satzzusammenhang und von den Konjunktionen ab. Das läßt sich nicht Eins zu Eins übertragen.

Willy

0

Aber das Problem ist dass in dem Satz das Hauptsatzverb im Perfekt steht und das Verb im NS auch. ;)

0
@General001

Dann hast Du keine Vorzeitigkeit, sondern wahrscheinlich Gleichzeitigkeit.

Willy

0

Aber dann müsste man doch den Konjunktiv Imperfekt verwenden.

0

Was möchtest Du wissen?