Wenn ein Baum Exkremente hinterlassen könnte, wo wäre höchstwahrscheinlich seine Afteröffnung (das ist für ein Bio-Projekt😂)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für ein Projekt in Biologie solltet ihr bedenken, das Pflanzen als autotrophe Organismen nun mal keine Exkremente ausscheiden müssen. Sie stellen alle organischen Verbindungen selber her und da ist nichts überflüssiges dabei.Es sind allenfalls Sekrete, die sie über die Blätter, die Wurzeln, den Stamm abgeben.

Tiere mit ihrer heterotrophen Lebensweise nehmen Stoffe auf, die sie nicht vollständig verwerten können und müssen deshalb die Reste ausscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch ein Baum hat Ausscheidungsprodukte - google mal Spaltöffnungen und Transpiration. 

Ist zwar nicht ganz das gleiche, wie die Verdauungsprodukte, denn ein Baum stellt sich in der Photosynthese seine Nahrung selbst her, ohne dass er jemand anderes auffressen und ausscheiden muss. 

Aber immerhin in den Spaltöffnungen werden Gase ausgetauscht und Flüssigkeit transpiriert.

Also am ehesten an den Blättern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Teil der "Ausscheidungsprodukte" wandert in die Lysosomen. Der "Rest" wird von den Blättern ausgeschieden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beboss
22.12.2015, 23:47

In die Vakuole.... ( Lysosom-> Eukaryonten)

0

Fleischfressende Pflanzen öffnen entweder ihre Fangorgane wieder oder werfen sie ab.

Bäume würden es wohl ebenso machen. Auch wenn sie nicht fleischfressend sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?