Wenn ein Baby abgetrieben wird, ist man danach trotzdem noch Vater, denn das Kind wurde dann ja nicht geboren?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Rechtlich gesehen ist man Vater, wenn ein Kind geboren wird und man als Vater auf der Geburtsurkunde steht oder man ein Kind adoptiert (auch dann wird man als Vater auf der Geburtsurkunde eingetragen und im Geburtenregister wird vermerkt, dass man der Adoptivvater ist).

Moralisch...das muss wohl jeder für sich selbst aus machen. Manch einer ist Vater, wenn er sich um die Kinder kümmert, als wären es seine, manch einer ist Vater, auch wenn das Kind kurz nach der Geburt stirbt oder tot geboren wurde (aber auch da gibts ja Geburts- und Sterbeurkunden) und wieder manch einer fühlt sich irgendwie als Vater, obwohlschon der Embryo abgetrieben wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von was der Vater? Du hattest nur die Chance ein Vater zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Kind weder Mutter, noch Vater.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll das für Konsequenzen haben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pujpuj
24.11.2015, 18:22

War ja nur ne Frage, ob man Rechtlich gesehen Vater ist oder nicht. Die Konsequenzen, spielen jetzt keine Rolle. 

0

Babies kann man gar nicht abtreiben, die sind schon geboren.

Und wie AcerKunde richtig schreibt: Abtreibung --> kein Baby = kein Vater (und auch keine Mutter).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, natürlich nicht. Abtreibung = kein Baby = kein Vater.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?