Wenn ein Anwohner Schnee auf die Strasse schippt und es passiert ein Unfall, wer haftet dafür?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Na ja, man kann es unter "Hindernis bereiten im Strassenverkehr" einordnen. Das kannst du anzeigen. Das muss aber aktuell passiert sein.

Jetzt ist natürlich die Frage, warum ist er gestürzt. Wegen dem Schnee? Wenn Schnee geschippt wurde, dann liegt er überall. Damit will ich sagen, dass sich der KFZ-Führer auf die Fahrbahnverhältnisse einstellen muss. Zweiradfahrer erst recht. Die Ursache kann nicht nur in dem geschippten Schnee liegen sondern auch beim Fahrer.

Es kommen so viele wenns und abers dazu, dass ich mich dazu nicht weiter äussern möchte. Die Krankenversicherung will aber das Geld für die Behandlung zurück haben und fragt nach dem "Verursacher". Wenn die also eine Klage einreichen, dann kannst du u. U mit machen. MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sylvia1403
10.01.2016, 20:31

Danke

0

Die Anwohner sind verpflichtet, die Gehwege frei zu räumen.

Bei Schneefall ist mit gefährlichen Zuständen auf der Straße zu rechnen.

Der Unfall ist ja nicht passiert, weil der Anwohner ihn mit 10kg Schnee beworfen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sylvia1403
10.01.2016, 19:31

An den Tag hat es nicht geschneit. Strassen waren trocken. 

0

Was möchtest Du wissen?