Wenn du den sehr starken Eindruck hast, dass ein "Freund" etwas, was du ihm anvertraut hast, jemand anderen weitererzählt hat, wie sollte man da vorgehen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn Du den Eindruck hast, das dein Freund bezüglich dem was Du ihm anvertraut hast sozusagen nicht dicht gehalten hat, dann wird er dies sofern Du ihn darauf ansprechen würdest, wie Du schon ganz richtig vermutest auch kaum zugeben. Somit wäre dann das Kind sozusagen in den Brunnen gefallen und das einzige was Du daraus eben schlussfolgern solltest, das wäre eben deinem Freund nichts wichtiges mehr anvertrauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JZG22061954
29.06.2016, 06:28

Danke für den Stern.

1

Wenn dir was an der Freundschaft liegt, am Besten gar nicht. Du kannst ihm natürlich nochmal davon erzählen, von Angesicht zu Angesicht, nicht via Internet oder telephon, ihn nochmal darauf hinweisen, wie wichtig es für dich ist, daß er das nicht weitererzählt. Mag sein, daß du an seiner Reaktion darauf etwas ablesen kannst oder er dir sogar eingesteht, daß er es weitererzählt hat.

Versuche sowas in Zukunft zu vermeiden. Erzähle nichts, was außerhalb deines Kopfes nicht bekannt sein sollte. Jeder Mensch hat Leute, denen er vertraut und glaubt, daß ein Geheimnis dort gut aufbewahrt ist. Völliger Unsinn, denn auch dieser Jemand hat wieder andere, denen er vertraut. Sicher kann man nicht alle über einen Kamm scheren, wer nicht vertrauenswürdig ist stellt sich aber blöderweise immer erst dann heraus, wenn's zu spät ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarcoAH
27.06.2016, 05:13

Es gibt aber leider Sachen, das ist super schwer, es für sich zu beahlten. Da braucht man einfach jemanden.

1

Erstmal sollte man sich vorher schon im klaren sein, wem man etwas erzählt. Ich würde einem Wackelkandidaten wohl eher nichts erzählen.

Hast du aber schon jemanden etwas gesagt, solltest du  eigendlich drauf vertrauen, dass er es nicht weitersagt. Wenn du einen Verdacht auf Vertrauensbruch hast, dann würde ich ihn direkt ansprechen und nachfragen. Ist er ein Freund, wird er deine Bedenken verstehen und dir zeigen, dass du ihm vertrauen kannst. 

Gibt er jedoch den Vertrauensbruch zu, weiß du, dass du ihm nie wieder etwas anvertrauen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarcoAH
27.06.2016, 15:13

Damals dachte ich, er wäre vertrauenswürdig. Jetzt zweifel ich daran.

0

Hmm, das ist schwierig. Schließlich hast du es ja selber weitererzählt und gleichzeitig vom anderen erwartet, dass er es nicht tut. Im Grunde hast du vom anderen etwas verlangt, dass du selbst nicht mal konntest.

Also wenn du die Wahrheit wissen willst, müsstest ihn ohne Vorwurf fragen. Schließlich ist er nicht der "böse" der es als erster weitererzählt hat, außerdem wird er, wie du schon geschrieben hast, es abstreiten - aber nur, wenn er eine "Verurteilung" befürchten muss.

Hoffe du verstehst wie ich es meine. Jeden rutscht mal was raus, das man im Nachhinein lieber nicht gesagt hätte.

Würd mir auch überlegen, was du von der Gewissheit hast. Evtl. machst du die Sache mit Nachfragen nicht besser.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarcoAH
27.06.2016, 15:16

Du hast hier gerade was verwechselt. Ich habe es von mir aus gesagt, weil ich jemanden zum reden brauchte. Es ging um mich und ich habe nichts versprochen. Im Gegensatz zu mir hat er versprochen, nichts weiterzusagen. Mit Nachfragen mache ich es nicht besser, aber indirekt ansprechen (bzw. durch die Blume das Verhalten andeuten), werde ich machen.

0

Wenn Du Freund schon in Anführungszeichen schreibst, scheinst Du ja nicht all zuviel von ihm zu halten. Da frag ich mich warum hast Du ihm das Geheimnis überhaupt erzählt?

Hast Du ihn schon darauf angesprochen? Welche Eindrücke meinst Du? Vielleicht bist Du einfach nur etwas paranoid was dieses Geheimnis angeht und Du solltest mehr Vertrauen in Deinen "Freund" haben...

Sprich ihn einfach darauf an und sage ihm wie wichtig Dir das ist. Wenn er ein Freund ist, sagt er Dir die Wahrheit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarcoAH
27.06.2016, 05:12

Weil ich dachte, er wäre sehr vertrauenswürdig. Das, was ich ihm sagte war mir sehr wichtig. Wie kommt es dann, dass dieser Mann, der im selben Haus wohnt, kurz danach anfing, gegen mich zu hetzen, da er möglicherweise keine Aufmerksamkeit bekommt, obwohl das Geheimnis nichts mit ihm zu tun hatte? Und überall super freundlich ist, außer bei mir.

0

Du hast ihm etwas anvertraut ...nun stellt sich bei dir Unsicherheit ein.Diese Unsicherheit kann dazu führen , dass du Mücken an der Wand als Elefanten siehst. Nun interpretierst du vielleicht jede Kleinigkeit zum , "könnte in mein Geheimnis passen" ! Solang Du ohne handfesten Beweis bist das er dein Vertrauen gebrochen solltest du Ihn nichts vorwerfen. Denn damit schaffst du es , dich als Vertrauensbrecher zu erklären. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir empfehlen mit Ihm direkt zu sprechen und auch zu sagen von wem du es gehört hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarcoAH
27.06.2016, 05:09

Ich habe es nicht gehört, ich habe einen sehr starken Eindruck. Das hat sich am Verhalten geäußert, wie sich dieser Mann, der im selben Haus wohnt, verhalten hat.

0

Was möchtest Du wissen?