Wenn die Wasserleitung einfriert, sollte man dann lieber kaltes oder warmes Wasser laufen lassen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn die Zuleitung zum Haus einfriehrt, ist es egal, ob warmes oder kaltes Wasser gezapft wird.

Dies liegt daran, dass das Warmwasser vorher auch mal Kaltwasser war und beides die selbe Zuleitung zum Haus nutzt.

Sollte der Hausanschluss jedoch tatsächlich einfrieren, so ist Bautechnisch etwas falsch gemacht wurden und es kann überhaupt kein Wasser im Haus mehr gezapft werden, da ja nichts nachströmen kann.

Sollte es sich bei der Frage um eine andere Leitung als den Hausanschluss handel, konkretisiere die Frage bitte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde eher warmes laufen lassen..

Aber wenn sie einfriert kann es schnell zu einem Rohrbruch kommen.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also so weit ich weiß friert warmes wasser schneller als kaltes.
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Asurfaen
19.01.2017, 06:48

Es geht um die Außenwasserleitung in der Erde. Da kann man kein Wasser drüberschütten. Es geht um das Wasser laufen lassen am Wasserhahn.

0
Kommentar von SecretCommander
19.01.2017, 07:38

Ja dann lass doch warmes laufen oder verstehe ich was falsch;-)

0
Kommentar von norgur
19.01.2017, 11:05

Was? Nein die gibt es nicht. Das wird in der Heizung im Haus aufgewärmt

0
Kommentar von SecretCommander
19.01.2017, 17:18

War auf arbeit und abgelenkt... Sry🙈
Meine Antwort macht mal absolut keinen Sinn. Sry, ich kann dir keinen guten Rat geben, aber es ist dennoch so das warmes Wasser schneller friert als kaltes, nur so aps Randinfo😅

0
Kommentar von wolfgang1956
20.01.2017, 17:26

Also so weit ich weiß friert warmes wasser schneller als kaltes.

Dann ist die Menge deines Wissens wohl sehr begrenzt!

Lies' mal in deinem Physikbuch nach … :-)

0
Kommentar von SecretCommander
20.01.2017, 18:34

Also da liegst du falsch. Glaub es oder lass es. ;-)

0

Was möchtest Du wissen?