Wenn die Sonne heißer wird, könnte die Menschheit dann auf den Mars umziehen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ganz so einfach ist das nicht. Aber du hast schon Recht. Der Mars wird in der Zukunft wieder eine Phase haben, in dem er wärmer sein wird. Aber auf ihm müsste erst mal, Terraforming betrieben werden. Seine Atmosphäre ist heute viel zu dünn und die Sonnen stürme gelangen fast ungehindert auf seine Oberfläche. Die Atmosphäre muss also erst verdichtet werden und mit Sauerstoff versorgt werden. Das kann man in vielen kleinen Schritten auch erreichen. Wasser könnte dann auch flüssig auf ihm vor kommen. Das ist alles das kleinere Übel. Das Problem ist die Sonne selbst. Sie wird übrigens NICHT explodieren. Sie wird sich aber sehr stark auf blähen und später in sich zusammen fallen. In der Phase in der sich die Sonne ausdehnen wird, wird sie die Bahnen der Planeten nach Außen verschieben.

Die Erde kreist heute bei 1 AE um die Sonne. Der Mars liegt heute bei 1,52 AE. In 6,7 Milliarden Jahren hat die Sonne ihre größte Ausdehnung erreicht. Sie wird bis da hin die Erde auf 1,61 AE verschoben haben und sie wahrscheinlich auch einverleiben. Den Mars wird sie auf 2,46 AE verschieben. Also deutlich weiter entfernt als heute. Das verändert natürlich alles auf ihm. Er wird nur ein sehr kleines Zeitfenster haben, in dem Menschen auf ihm leben könnten. Die Sonne wird sich nämlich zum weißem Zwergen zusammen ziehen und sehr sehr weit vom Mars entfernt sein. Der Mars wird ein sehr kalter Planet werden auf dem kein Leben möglich sein wird. Vorher wird ihm auch noch heftig eingeheizt, wenn die Sonne dicht an ihm stehen wird. Daher die Antwort, ja es ist möglich, aber nur für kurze Zeit. Die Menschen müssen sich nach anderen Orten um sehen.

Danke für den Stern ! Gruß...

0

"In 6,7 Milliarden Jahren hat die Sonne ihre größte Ausdehnung erreicht. Sie wird bis da hin die Erde auf 1,61 AE verschoben haben und sie wahrscheinlich auch einverleiben. Den Mars wird sie auf 2,46 AE verschieben. Also deutlich weiter entfernt als heute. Das verändert natürlich alles auf ihm. Er wird nur ein sehr kleines Zeitfenster haben, in dem Menschen auf ihm leben könnten."

Naja, wenn dieses "kleine Zeitfenster" beispielsweise von 6.7 Milliarden bis 6.8 Milliarden Jahren (nach heute) dauern würde, wären dies immerhin noch 100 Millionen Jahre, also etwa 100 mal soviel, wie die bisherige Zeit, in der Menschen überhaupt schon existieren.

Es ist doch sehr wahrscheinlich, dass das Thema "Mensch" auf der Erde bis dahin schon längst abgehandelt und ad acta gelegt sein wird ... 

0

"Die Sonne wird ja in einigen Millionen Jahren immer heißer werden, bis sie irgendwann explodiert."

Ich hoffe mal, dass dir der Unterschied zwischen den folgenden Zeitdauern einigermaßen bekannt ist:

100 Jahre:    (ungefähr) maximale Lebenszeit eines Menschen

2000 Jahre:    (20 mal soviel) Jesus Christus lebte vor etwa 2000 Jahren 

200000 Jahre:    (100 mal mehr als gerade eben):  erste Menschen

1 Million Jahre:     (wieder 5 mal soviel) frühe menschenähnliche Primaten

65 Millionen Jahre:  (65 mal soviel) Ende der großen Dinosaurier

250 Millionen Jahre:   (4 mal soviel wie gerade) frühe Saurier

Die Sonne wird sich (vermutlich) nicht schon in den nächsten paar Millionen Jahren (wo mit ziemlichem Glück möglicherweise noch gewisse Nachfahren der Menschen leben könnten), sondern erst viel später zu erheblich größeren Temperaturen erhitzen. Für das Leben von Menschen wird diese langfristige Aufheizung der Sonne sehr wahrscheinlich nie zu einem lebensbedrohlichen Faktor werden. Allerdings kann uns die Sonne auch mal über kürzere Zeitdauern mit Unregelmäßigkeiten überraschen, die uns sehr wohl Mühe machen könnten. 

Menschen sollten sich eigentlich viel mehr für das interessieren, was z.B. noch ihr eigenes Leben, das ihrer Kinder, Enkel und Urenkel betreffen könnte. Beispielsweise:  alles, was den vernünftigen Umgang mit den Ressourcen an Luft, Wasser und anderen "Rohstoffen" und Energie betrifft. 

So ist es zumindest geplant nach dem aufwendigen Terraforming auf dem Mars was eventuell allein Tausend Jahre dauern kann. Und wenn die Sonne auch für den Mars dann zu heiss wird gibt es sogar noch eine weitere Möglichkeit: Und zwar kann man dann auf einen Mond entweder von Jupiter oder Saturn, Name Europa - bitte verbessern falls es nicht stimmt - dort gibt es dicke Eisschichten und man könnte auf diesem Mond Unterwasserstädte bauen.

Was möchtest Du wissen?