Wenn die Emetophobie geheilt ist, ist der Rest auch weg [Siehe Bild]?

...komplette Frage anzeigen Symptome  - (Angst, Psychologie, Psyche)

9 Antworten

Hey!
Wenn man davon ausgeht, dass die Begleitsymptome wie Übelkeit und Erbrechen durch die Emetophobie ausgelöst werden, werden diese auch verschwinden, wenn man die Emetophobie behandelt hat.

Die Psyche kann eine enorme Ausfwirkung auf den Körper haben oder sogar auf Körperempfindungen. Dass du bei einer gesteigerten Angst vor dem Übergeben auch Übelkeit bekommst ist, sogemein es auch ist, ganz normal und typisch dafür.

Dafür musst du nichtmal komplett geheilt sein, sondern es sollte ausreichen, wenn du einen halbwegs gelassenen Umgang mit dem Thema entwickeln kannst.

Darf ich fragen, wie du diese Behandlung angehen willst? Ich kann mir vorstellen, dass ein einfacher Arztbesuch nicht das gewünschte Ergebnis bringt.

Als ersten Schritt könntest du dir aber Ingwerkapseln aus der Apotheke besorgen: Ingwer wirkt nachweislich sehr effektiv aufs Brechzentrum im Gehirn ein und unterdrückt Übelkeit. So kannst du unterwegs, wenn dir schlecht wird, selbst Einfluss nehmen. Oft beruhigt schon das Wissen um diese Selbstkontrolle, dass man ruhiger wird und einem gar nicht erst schlecht wird.

Viel Glück und gute Besserung!

Maxi778 08.09.2017, 10:03

Ich habe bei einem Kinder & Jugend Psychologen einen Termin am 18.12 ich hoffe das wird mir helfen. Ich habe mir letztens Ingwer Lutschtabletten im Rossmann gekauft, kommt das aufs selbe Ergebnis? Erbrechen musste ich bisher gott sei dank nicht aber mit einem Reizdarm / Magen habe ich seit 3 Monaten zu kämpfen. Glaubst du der Psychologe kann mir helfen? Ich habe eigentlich auch einen Therapeuten aber der redet nur mit mir und irgendwie erzielt er keinerlei Ergebnisse... 

0
Neuron123 08.09.2017, 10:13
@Maxi778

Ich weiß nicht, ob Ingwer-Lutschtabletten ausreichend wirken, das kannst du ja am besten beurteilen. Wenn es nicht reicht, kannst du in der Apotheke hochdosierte Konzentrate nehmen. Wenn das auch nicht reicht, kannst du Dimenhydrinat-Tabletten kaufen (haben aber Nebenwirkungen wie Müdigkeit). Gegen den Reizdarm wirken allerdigns beide nicht, nur gegen die Übelkeit.

Ein guter Psychotherapeut kann dir relativ sicher helfen. Es wundert mich, dass du einen hast, der dir aber offensichtlich gar nicht helfen kann. Vielleicht hattest du Pech bei diesem Therapeuten und der/die neue ist besser geeignet.

0
Asperergia 08.09.2017, 10:42
@Maxi778

Hallo- bei Beschwerden mit Reizdarmsyndrom Hilft Sehr Sehr gut : Indische Flohsamenschalen  - 2 mal am tag trinken ( 1 Teelöffel flohsamenschalen in kalte gekochte wasser im glass rein machen- 5 minuten abwarten bis die Konsistenz etwas dicker wirk und dann trinken! Und Immer daran Achten genug Flüssigkeit zu sich nehmen werteilt auf dem ganzen tag ( am bessten wasser oder tee) Flohsamenschalen kannst Du in Apotheke kaufen ( von 6 € bis 9 € preis - nehm nur die indischen weil sie am bessten Hilfen !  Wunsche Dir Gute gesundheitlichen Besserung- Grussi

0

"(Du hast) niemand dem (du) diese Fragen stellen (kannst)"?

Such dir jemanden! Es gibt Ärzte, Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen, und jeder davon kann dir mehr und besser helfen als wir hier.

Überleg dir mal, ob du wirklich niemanden finden kannst, oder ob du einfach nur Angst hast, dass "echte Menschen" dich zwingen könnten, was dagegen zu tun.

Hier kannst du ohne größere Verpflichtungen "was-wäre-wenn" spielen, eine Therapie ist dagegen knallhart, und das erste, das man dir dort abgewöhnt, ist das Selbstmitleid...

Maxi778 08.09.2017, 09:51

Beginne am 18.12 meine Therapie ?

1
DODOsBACK 08.09.2017, 10:01
@Maxi778

Super! Dann kannst du entweder noch 3 Monate ausgiebiges Selbstmitleid genießen, oder versuchen, dich schon "vorzubereiten".

Indem du mit deinem Arzt, einer Beratungsstelle, Selbsthilfegruppen oder anderen Menschen aus deiner Umgebung über deine Probleme sprichst und versuchst, die ersten Schritte alleine zu machen.

1

Es gibt jemanden, dem du diese Fragen stellen kannst. Dieser Jemand nennt sich Arzt. Eigentlich gibt es sogar ganz viele davon und die sind für Gesundheitsfragen und -probleme zuständig. Sie halten sich üblicherweise einzeln oder in Gruppen in sogennanten Praxen oder Krankenhäusern auf und sind dort für jedermann zugänglich. *Ironie aus*

Zu deiner eigentlichen Frage: Um dir zu sagen, ob der Rest dann weg geht oder nicht, müsste man schon hellsehen können. Leider ist meine Kristallkugel grade in der Reinigung. Die Frage wäre ja, ob die Emetophobie dein einziges Problem ist, oder ob du nicht noch das eine oder andere Psychopäkchen zu tragen hast, dass dir zu schaffen machen könnte. Symptome wie Übelkeit, Bauchschmerzen.... sind so Allgemeinsymptome, die von X (psychischen) Krankheiten verurusacht werden können. Bei manchen Menschen reicht schon etwas Stress um solche oder ähnliche Symptome zu verursachen.

Googel doch nicht so nach Krankheiten. Das bringt dich auch nicht weiter!

habe aber niemand dem ich diese Fragen stellen kann.

Letztlich bist du hier auch für solche Fragen nicht richtig.

Geh doch mal dahin, das ist besser für dich.

www.bke-jugendberatung.de

Dort sind therapeutisch ausgebildete Psychologen tätig. Du kannst dich mit einem Psychologen per mail austauschen, aber auch chatten.

Kostenlos, Schweigepflicht, Anonym.

Nirakeni 08.09.2017, 15:00

Macht er nicht. Jeder Rat sinnlos!

0
Dahika 08.09.2017, 15:02
@Nirakeni

Na dann....geht es ihm nicht schlecht genug. Achselzuck....

0

Deine Reizdarmbeschwerden, von denen du uns gestern berichtet hast?

Wenn du keinen Rat annimmst, muss man ja davon ausgehen, dass du so etwas wie ein Hypochonder bist. Da ist ja jeder Rat von uns Verschwendung.

Außerdem beschäftigst du dich ausgiebig mit deinen Krankheiten. Warum fragst du überhaupt noch?

Ja, nein, vielleicht.

Die Frage kann dir niemand beantworten. Wir können genauso wenig hellsehen wie du.

Maxi778 08.09.2017, 09:44

Ist es möglich das mit der Therapie der emetophobie die restlichen Symptome auch vergehen?

0

Solltest du tatsächlich geheilt werden (eine vollständige Heilung halte ich aber für unwahrscheinlich), sollten auch die Begleitsymptome verschwinden

Maxi778 08.09.2017, 09:50

Was meinst du mit ''Keine Vollständige Heilung'' ?

0
CAPTAlN 08.09.2017, 10:06
@Maxi778

Ich meine, dass wenn du tatsächlich eine Phobie hast, dir vermutlich immer ein mulmiges Gefühl bleiben wird. Aber ich schätze mal, dass du das in Kauf nimmst, weil es bereits eine gewaltige Verbesserung wäre.

0

Hallo - ich habe unten Antworten auf Deine Frage Dir bei Kommentare geschrieben = das bei Reizdarmsyndrom sehr gut Hilfen indische flohsamenschalen.......Wünsche Dir Gute gesundheitlichen Besserung ....⬇ 

...weiter kannst Du unten bei Kommentare lesen- Danke und Grussi

Maxi778 08.09.2017, 10:48

Schon probiert, wirkliche Hilfe merkte ich dabei leider nicht. nehme zurzeit innovall ein.

0
Asperergia 08.09.2017, 11:15
@Maxi778

......weg von die künstlichen medikamenten! Man kann sich auch kaputt therapieren! Lass dein arme Magen in ruhe und beobachte Dich nicht so stark.....keine puls kontrolen ..und und....

Kapsel mit Nachtkerzen Öl 500 mg mit 9% gamma-linolensaure Schutz die Zellen im Organismus vom Oxidativem Stress- 1 kapsel am Tag reicht!

Und zum wirkungsvollen Beruhigung = GABA calm - gamma aminobutterseure = 1 mal am tag 1 Tablette zum kauen

Und Indische flohsamenschalen Hillfen Immer und bei vielen Gesundheitlichen beschwerden!

Alles Gute und immer locker bleiben......

0
Nirakeni 08.09.2017, 14:58
@Asperergia

Asperergia, jede Antwort sinnlos. NIEMALS hat er das ausprobiert. Lass dich nicht weite verar..........

1

Was möchtest Du wissen?