wenn die CDU ihre Flüchtlingspolitik überdenken würde, würde die Afd an wähler verlieren?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Erzähl mir doch mal, was die AfD in ihren Forderungen hinsichtlich der Flüchtlinge von der Realpolitik der CDU unterscheidet.

Ich verrate es dir: Nichts.

Die AfD möchte es gesetzlich sichern, dass keine Flüchtlinge mehr ins Land kommen und mehr Flüchtlinge abschieben.

Genau das macht die CDU auch, indem sie mit Geldern druck auf die Länder ausübt mehr abzuschieben und indem sie mit NATO-Missionen, mit Türkeideal und Entwicklungshilfe zum Aufbau von Flüchtlingscamps in Nordafrika versucht Flüchtlinge daran zu hindern Europa zu erreichen.

Das ist auch der Grund warum die AfD in den Umfragen absackt - das und die Tatsache, dass sich die AfD öffentlich selbst zerlegt. 

Man Leute, die CDU/CSU sind konservative Parteien. Meint ihr denn, wenn es eine Alternative zum Umgang mit der Flüchtlingskrise im Jahr 2015 gegeben hätte in der Deutschland keine Flüchtlinge aufnehmen müsste, dass sie die dann nicht auch gewählt hätte. Seid ihr echt so verstrahlt?

Nein, am Ende hat Angela Merkel genau das gemacht, was jeder andere Kanzler (außer vielleicht AfD) auch getan hätte. Sie hat die Verantwortung übernommen, eine humanitäre Katastrophe verhindert und dann dafür gesorgt, dass sich sowas nicht mehr wiederholt.

Insofern gibt es an dem Kurs der CDU hinsichtlich der Flüchtlinge nichts zu rütteln. Das merken auch die Wähler die AfD gewählt habe um der CDU eins auszuwischen.

Intelligenter Beitrag! Sehr schön zu lesen.

1

Ich sehe das anders. Durch ihre "Einladung", mit der der Zustrom anwuchs, hat sie mE sogar Menschenleben auf dem Gewissen. All jene, die auf dem Weg nach Mitteleuropa umkamen und jetzt noch umkommen. Auch die Toten an der türkischen Grenze hat sie mitzuverantworten. Ihr humanitäres Image, das sie nach außen hin pflegt, scheint ein wirtschaftsstrategischer Schachzug zu sein.

0
@schnoerpfel

So ein Quark. Die Menschen kommen schon seit dem ersten Iraqkrieg übers Mittelmeer geschippert. Soll ich jetzt die ganzen Bild-Titel rauskramen und die Statistiken wo über 35.000 Menschenleben vernichtet sind?

Und obwohl es mittlerweile jedem klar sein dürfte, dass in Europa auf Flüchtlinge nicht die goldene Welt wartet, kommen sie trotzdem und jetzt soll es sogar eine NATO-Mission vor der Libyschen Küste geben.

Ich finde es ziemlich krank, Angela Merkel eine Mitverantwortung für den Tod dieser Menschen zu geben. Jeder Mensch  muss selbst entscheiden ob er so eine gefährliche Reise auf sich nimmt oder nicht. Wenn überhaupt dann sind die Zustände vor Ort die Ursache dafür, dass diese Menschen sich auf den Weg nach Europa machen.

Aber vielleicht willst du mir jetzt auch noch verkaufen, dass Angela Merkel persönlich für die desaströße Politik in Nord Afrika und dem Mittleren Osten verantwortlich ist.

1
@MaxNoir

Das ist vielen eben nicht klar. Sie wurden ganz gezielt mit Hoffnungen geimpft, als sei Deutschland das El Dorado für Asylbewerber.

Und natürlich trägt sie eine Mitverantwortung. Sie hat den Pakt mit Erdogan geschlossen.

Wenn überhaupt dann sind die Zustände vor Ort die Ursache dafür, dass diese Menschen sich auf den Weg nach Europa machen. 

Das ist der einzige Punkt, bei dem ich zustimme. Statt weiterhin Hilfe vor Ort zu leisten, wurden die Tagesrationen gekürzt. Vorausahnend, dass bald gar keine Hilfsgüter mehr kommen, machten sich viele Menschen auf den Weg, die bereits zuvor in Flüchtlingslagern lebten. Die ganze Sache riecht fischig.

Und natürlich sind westliche Industrieländer an den schlechten Bedingungen in Afrika mitverantwortlich. Die Menschen kommen nicht alle aus dem Norden des Kontinents.

0
@schnoerpfel

Ja, na klar. Angela Merkel hat höchstpersönlich vor Ort Flyer verteilt auf denen Stand wie toll es in Deutschland ist. Dann als die Flüchtlinge endlich gekommen sind, da hat sie zu Hause mit ihrem Mann einen fröhlichen Goldgräbertanz aufgeführt. Denn neben Ukrainekrise, brechender EU und Donald Trump hat die Frau sich nichts schöneres Vorstellen können, als ihrem Volk noch zu erklären, wieso auf einmal so viele Menschen zu uns kommen.

Was hat der Pakt bitte damit zu tun, dass Menschen übers Mittelmeer kommen? Der Pakt soll gerade verhindern, dass weniger Menschen kommen, denn Erdogan sperrt die Menschene in und hat durch den Pakt auch mehr Küstenwache zur Fluchtprävention aufgestellt.

Die Tagesrationen haben noch nie gereicht. In jordanischen Flüchtlingslagern müssen Menschen schon seit Jahren ihren eigenen Urin destilieren um überhaupt noch an mehr Flüssigkeit zu kommen. Das liegt schlicht daran, dass das Thema dem meisten egal war. Glaub es oder nicht, aber auch Regierungen haben nicht alle Probleme auf der Welt auf dem Schirm.

Westliche Industrieländer - das hast du aber fein gesagt - Angela Merkel ist aber nicht Bundeskanzlerin der westlichen Industrieländer, sondern sie ist Bundeskanzlerin der BRD und Deutschland hatte weder exzessive Kolonien in Afrika, noch hat es sich ausschweifend an Kriegen vor Ort beteiligt.

Und übrigens, das größte Problem, was afrikanische Staaten haben ist die massive Korruption. Ich arbeite in der Entwicklungspolitik und unsere größten Projekte sind Fluchtprävention, Korruptionsbekämpfung und BIldung.

Ich denke daran kann man sehr deutlich ablesen, welche Agenda die Deutsche Regierung hat.

Aber ich bin mir sicher du hast Recht und da wo ich arbeite, wir werden von Angela Merkel belogen und betrogen und du hast das Licht der Wahrheit gesehen.

2
@MaxNoir

Ja, ich vergaß. Politiker sind unglaublich vertrauenserweckende Personen...

Merkel und Co. haben den Ansturm sehr wohl mitzuverantworten und damit auch die dadurch verursachten Opferzahlen.

https://www.welt.de/politik/ausland/article147568341/Merkels-Willkommensruf-hallt-bis-nach-Westafrika.html

Dass Erdogan nicht zimperlich ist, ist auch kein Geheimnis. Der Pakt folgt ganz sicher keinen humanitären Gründen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-laut-hrw-in-tuerkei-erschossen-kommentar-a-1091924.html

Die gekürzten Tagesrationen wurden in einer Doku über Flüchtlinge sogar als einer der Hauptgründe angegeben, den Weg nach Europa einzuschlagen. Aber vermutlich haben die sich das alles aus den Fingern gesaugt.

Und übrigens, das größte Problem, was afrikanische Staaten haben ist die massive Korruption. Ich arbeite in der Entwicklungspolitik und unsere größten Projekte sind Fluchtprävention, Korruptionsbekämpfung und BIldung.

Na, da haben wir aber noch mal Glück gehabt, dass Deutschland nicht am Freihandelsabkommen beteiligt ist, das Afrika weiter in den Weg der Ausbeutung führt. Korrupte Regierungen sind eben nur ein Faktor des Problems.

0
@schnoerpfel

Du solltest dir dringend mal den Cicero-Artikel zur kollektiven Verantwortung von Thilo Sarrazin durchlesen.

Leider fehlt mir etwas die Zeit den jetzt zu rezitieren, aber der könnte dir gefallen.

0

Die AFD hätte nie eine Chance gehabt wenn Merkel 2015 vernünfiger gehandelt hätte.Und jetzt 2018 gehts weiter Familienachzug.

Aufnahme von Flüchtlingen ist okay,aber es muss mit neuen Gesetzen geregelt sein und nicht immer mehr Folgen gleichgültig.

Nein, würden sie nicht weil sie zwei unterschiedliche parteiien mit unterschiedlichen interessen sind...

aber glauben sie nicht das sehr viele wähler die afd nur wegen der Flüchtlingskrise wählen?

1

Das kommt ganz drauf an, wie radikal die CDU ihre Flüchtlingspolitik überdenken würde. Wenn sie letztenendes die gleichen Ziele wie die AFD haben, dann würde die CDU viele Wählern verlieren und welche bekommen.

jedoch muss man sich die sogenannten Idividuen mal ansehen, die für AFD wählen: ich denke nicht, dass der Großteil dann zu CDU wechseln würde, nur weil die jetzt auch quasi gegen Flüchtlinge sind. Zwar würden einige AFD Wähler dann nichtmehr für diese Partei stimmen, doch ob sie dann für die CDU stimmen weiß keiner. 

Ich denke Merkels Einstellung zu Flüchtlingen ist absolut korrekt, jemanden in den Tod abzuschieben ist hässlich und unmenschlich. Jedoch hätte man dies vielleicht auch besser regeln können, und die Flüchtlingspolitik überdenken.

ich find es absolut das Kriegsflüchtlinge oder Flüchtlinge die in ihr Land aus irgenteinem Grund verfolgt werden 4 hier herkommen aber bitte dann sollen sie sich auch benehmen:)

2
@furzinator3000

ich find es absolut das Kriegsflüchtlinge oder Flüchtlinge die in ihr Land aus irgenteinem Grund verfolgt werden 4 hier herkommen aber bitte dann sollen sie sich auch benehmen:)

Richtig, deswegen benehmen sich fast alle Flüchtlinge ja auch.

3
@schnoerpfel

Falsch. Die Ansicht, jeden anzunehmen ist unabhängig von der Realtität. Man kann nicht alle annehmen, aber dies zu möchten, ist was ganz anderes.

Sowas kann man auch nur schreiben, wenn man nicht richtig den Kontext, der gemeint war, verstanden hat.

0

Ja genau das wünschen sich Wähler doch,aber erhört wurde es nicht!Wäre wohl anders gewesen wenn die AFD mehr Stimmen bekommen hätte.

nein ich denke es geht nicht um Flüchtlinge die sind meist egal nur unter den "Hardcore" anhängern gibt es da sicher andere ansichten das sind aber sicher wenige und die lassen sich nicht umstimmen. 2015 kamen nur 800000 Flüchtlinge aber 2 Millionen Menschen insgesamt. Also flüchtlinge sind eine minderheit im zuzug. Daher denke ich eher wenn sie die Migrantenflut überdenken würde würde die AFD viele wähler verlieren. Auch wenn Hassimame des Landes verwisen würde und auslandsfinanzierungen eingestellt würde würden viele abspringen und wenn Ditib ein riegel vorgeschoben würde wären es auch nochmals einige weniger. Ich glaube die wenigsten wählen die AFD wegen Flüchtlingen da die eh die minderheit darstellen. Wir hätten 2015 also 1,1 Millionen MEHR Flüchtlinge aufnehmen können wenn es eine vernünftige einwanderungspolitik geben würde.

Hallo,

was soll da noch überdacht werden? Wir haben die schärfsten Asylgesetze, die es je gab. Sogar nach Afghanistan wird abgeschoben (da wo gerade die MOAB landete).

Krieg angeheizt wird natürlich trotzdem weiterhin.

Und das findest du gut oder wie?

Ekelhaft

0
@cindy99a

Ekelhaft ist, dass du mir Sachen unterschiebst, die ich nicht behauptet habe. Wo steht, dass ich es gut finde?

1
@IlonaKah

Du unterstellst mir doch gerade genauso ekelhaft Sachen, die ich nicht behauptet habe. Ich meinte doch garnicht dich, sondern fragte dich ob du das gut findest. Das ekelhaft war auf die verschärfsten Asylgesetze bezogen.

Wo steht, dass ich damit deine Meinung meine?

0
@IlonaKah

Agression? Du bringst mich echt zum Lachen!

Etwas mehr Verstand würde dir guttun, ich bin nämlich ganz sachlich und objektiv geblieben, was du wohl irgendwie überlesen hast!

0

Da die CDU unglaubwürdig ist, immer kurz vor der Wahl verspricht sie wie die SPD vieles, wird die AfD keine Wähler verlieren.

Nein, die Flüchtlinge sind nur eine Projektionfläche.

Ohne die Agenda 2010 der SPD und der Austerität gäbe es die AfD nicht.

Was möchtest Du wissen?