Wenn die bible von Gott kommt und in der Bibel steht das homosexualität verboten ist und ich bi bin, und man angeblich nicht aufhören kann bi zu sein...?

33 Antworten

Hallo wannabec,

es ist schon so, dass Gott bestimmte Richtlinien im Hinblick auf die Sexualität festgelegt hat. Und diese sehen nun mal vor, dass Sex nur zwischen einem Mann und einer Frau stattfinden sollte, die miteinander verheiratet sind. Auch wenn viele dies als zu einengend ansehen, so sind die Gebote für uns letztendlich nur zum Guten. Das habe ich selbst in meinem Leben immer wieder feststellen können.

Natürlich zwingt Gott niemanden seine Maßstäbe auf. Auch bestraft er keinen mit der Hölle, der einem bi- oder einem homosexuellen Lebensstil nachgeht. Doch kommen denn nicht alle, die Gott nicht gehorchen in die Hölle?

Nein, denn eine Feuerhölle gibt es gar nicht! Es stimmt zwar, in vielen Bibelübersetzungen erscheint das Wort "Hölle", doch gibt dieses Wort nicht die zugrundeliegenden Wörter aus den Ursprachen der Bibel richtig wider. An vielen Stellen, wo in manchen Bibeln das Wort Hölle erscheint, ist nichts weiter als das Grab gemeint. Wenn in Zusammenhang mit der Bestrafung von bösen Menschen von einem Feuer gesprochen wird, ist damit kein buchstäbliches Feuer gemeint, sondern dort steht Feuer als Symbol ewiger Vernichtung (nicht ewiger Qual)!

Das ist auch in Übereinstimmung mit dem, was die Bibel über den Zustand der Toten sagt. Dort steht z.B.:"Denn die Lebenden sind sich bewusst, dass sie sterben werden; was aber die Toten betrifft, sie sind sich nicht des geringsten bewusst, auch haben sie keinen Lohn mehr, denn die Erinnerung an sie ist vergessen. Alles, was deine Hand zu tun findet, das tu mit all deiner Kraft, denn es gibt weder Wirken noch Planen, noch Erkenntnis, noch Weisheit in dem Scheọl [oder Grab], dem Ort, wohin du gehst" (Prediger 9:5,10).

Was bedeutet das? Nun, wenn es nach dem Tod kein Bewusstsein gibt, dann kann es auch keine Qual durch ein Feuer geben! Die Höllenlehre ist zwar weit verbreitet, doch ist sie zum einen unbiblisch und zum anderen stellt sie Gott in ein sehr schlechtes Licht.

Auch könnte man folgende Überlegungen anstellen: Wie könnte ein Gott, von dem gesagt wird, dass er "Liebe ist" , Menschen für ein relativ kurzes sündiges Leben von 70 oder 80 Jahren dann für immer bestrafen (1. Johannes 4:8)? In welcher Relation steht eine ewige Bestrafung zu einem zeitlich begrenzten Leben in Sünde? Und würde Gott wohl seinen Hauptgegner, Satan den Teufel, dazu gebrauchen, seinen Willen ausführen zu lassen und auf diese Weise eng mit ihm zusammenarbeiten?

Außerdem: Kein normal denkender und normal fühlender Mensch käme je auf die Idee, jemandem auch nur für kurze Zeit Qualen durch ein Feuer zuzufügen! Das Rechtssystem einiger Länder sieht für die schlimmsten Verbrecher "lediglich" die Bestrafung durch den Tod vor, niemals jedoch eine Bestrafung durch Qualen irgendeiner Art.

Gott solch ein Handeln zu unterstellen, gehört mit zu den schlimmsten Gotteslästerungen, die je begangen wurden. Das macht aus ihm einen rachsüchtigen und äußerst grausamen Gott, mit dem man am liebsten nichts zu tun haben möchte. Wie gegensätzlich ist doch das Bild, das die Bibel in Wirklichkeit von Gott zeichnet! Sie beschreibt ihn beispielsweise als einen Gott "barmherzig und gnädig, langsam zum Zorn und überströmend an liebender Güte und Wahrheit" (2. Mose 34:6). Oder wie es in einem anderen Bibeltext heißt: "Der FELS, vollkommen ist sein Tun, denn Gerechtigkeit sind alle seine Wege. Ein Gott der Treue, bei dem es kein Unrecht gibt; gerecht und gerade ist er" (5. Mose 32:4).

Es gibt somit keinen Grund, irgendwie beunruhigt zu sein. Die Bibel zeigt außerdem, dass durch den Tod sämtliche Sünden abgegolten sind. Sie sagt: "Denn wer gestorben ist, ist von [seiner] Sünde freigesprochen" (Römer 6:7). Egal, wie viel Sünden jemand im Laufe seines Lebens begangen hat, sie sind mit dem Tod bezahlt. Eine Bestrafung über den Tod hinaus gibt daher keinen Sinn und steht, wie gerade gezeigt, der Persönlichkeit Gottes völlig entgegen.

LG Philipp

Natürlich liebt Gott dich!

Wenn du bi bist, könntest du auch einen andersgeschlechtlichen Partner heiraten und mit diesem treu leben.

Heterosexuelle Christen sollen ihrem Partner auch treu sein und nicht "die Ehe brechen". Damit soll die Beziehung geschützt werden, damit sie zum Segen für die Familie werden kann. Deshalb versprechen sich die meisten Ehepaare ihre Treue bei der Hochzeit.

In den Himmel kommen Menschen, die an Gott glauben und Ihm vertrauen. Erretten kann uns nur der Glaube allein.

Hab keine Angst. Natürlich hat Gott dich lieb, egal was du tust. Und er hat dich geschaffen und gewollt.

Darüber, ob es laut Bibel Sünde ist, eine gleichgeschlechtliche Beziehung zu führen, lässt sich streiten. Wenn man die jeweiligen Bibelstellen im Kontext (sowohl des Buches in dem sie stehen als auch der historischen, kulturellen ... Umstände ihrer Entstehungszeit) liest, kann man auch gut zu dem Ergebnis kommen, dass Homosexualität keine Sünde darstellt und die Bibel sich mit den entsprechenden Stellen von bestimmten Fruchtbarkeitskulten mit homosexuellen Handlungen (daher die Verbindung Unzucht-Götzendienst im AT) und der "Knabenliebe" und homosexueller Prostitution abgrenzt, aber an keiner Stelle gleichberechtigte Beziehungen zwischen zwei Frauen oder zwei Männern bewertet werden.

Und so oder so: Ich glaube, selbst wenn homosexuelle Beziehungen zu führen doch eine Sünde sein sollte, nicht, dass Gott einen für jede Sünde gleich in die Hölle schickt, weil sonst ja eh alle in die Hölle kommen würden. Ich glaube nicht mal, dass es eine Hölle gibt, weil erstens steht das so nicht in der Bibel und zweitens würde es ja wohl kaum Sinn ergeben, dass ein allmächtiger Gott, der alle Menschen liebt, eine Hölle zulässt.

Alles Gute und Gottes Segen wünsch ich dir

(Hilfe) Jesus/Gott um Hilfe bitten?

Hallo,

bin röm. kath. und ich glaube an Gott.

Aber kann ich zum Beispiel Gott/Jesus um Hilfe bitten oder so?

Also, wenn man das Vater unser einmal betet und dann „im Gedanken Gott um etwas bittet“ ist das richtig ??

Ich finde da leider nichts im Internet.

Und ich brauche keine Kommentare wie „Es gibt kein Gott...usw.“

danke !!!

...zur Frage

homosexualität in der bibel - was steht da so? erlaubt sie die homosexualität?

..oder kommen homosexuelle in die hölle??

Lg

...zur Frage

Warum lässt Gott, falls es ihn gibt, Leid zu?

Warum? Wenn er uns angeblich so sehr liebt ?

Falls jetzt jmd sagt wegen dem Teufel usw... -

Warum lässt Gott dann zu, dass der Teufel Leid erzeugt?

Gott ist doch mächtiger ?

...zur Frage

Wo steht in der Bibel, dass Homosexualität verboten ist?

Ich habe nichts gegen meine Freunde vom anderen Ufer, es ist nur wegen einer Wette, denn ein Freund von mir sagt, dass es nicht in der Bibel steht.

...zur Frage

Was sagt die Bibel über Menschen die sie nicht kennen?

Hallo,

wenn jemand nichts vom Christentum gehört hat, kann er dann LAUT BIBEL in die Hölle kommen.

Mir ist egal ob Gott/Hölle/Himmel wirklich existieren.

Ich will wissen was DIE BIBEL zu dem Thema sagt.

Steht da drin, "JEDER der sündigt kommt in die Hölle, egal ob er von mir weiß oder nicht. "
Oder sagt die Bibel " Jeder Gläubige Christ, kommt entweder in Himmel und Hölle und alle anderen, die nichts von mir wissen, kommen einfach direkt in den Himmel (oder sonst wo hin)"

Alles andere ist mir egal.

Würde zum Beispiel, damit man es versteht, ein Jungle-Bewohner der noch nie was vom Christentum gehört hat oder von der Bibel, in die Hölle kommen, wenn er in seinem Dorf, jemanden einfach umgebracht hat

LAUT BIBEL !!!!!!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?